Monat: November 2016

FCH – Siersleben

Zum Jahresabschluss wurde den Zuschauern im Hettstedter Hölzchen ein ansehnliches Spiel geboten. Die Gäste aus Siersleben spielten von Anfang an mutig nach vorn. In der Anfangsphase kamen beide Mannschaften zu Chancen. Nach zwölf Minuten suchte Mesut den Abschluss von der Strafraumgrenze. Der Schuss wurde von einem Verteidiger geblockt, landete allerdings genau bei Hussein. Dieser ließ es sich aus kurzer Distanz nicht nehmen und erzielte den Führungstreffer. Nur wenige Sekunden später kamen die Teutonen im Gegenzug in eine sehr gute Schussposition, doch Kersten traf den Ball unglücklich und so ging der Schuss neben das Tor. In der Folgezeit war das Spiel von vielen kleinen Fouls oft unterbrochen. Siersleben war mit dem Tabellenführer auf Augenhöhe. Dieser ließ sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen und zeigte nach einer halben Stunde seine Klasse. Ein schneller Konter wurde von Kapitän Borris mustergültig zum 2:0 verwandelt. Fast mit dem Pausenpfiff kam Gauk aus guter Schussposition zum Abschluss, scheiterte aber an einer tollen Parade von Torhüter Meier. 

Zu Beginn des zweiten Durchganges musste der Schiedsrichter minutenlang an der Wade behandelt werden, konnte aber das Spiel ordentlich zu Ende leiten. Für die Gäste schien die lange Unterbrechung den Spielfluss zum Erliegen gebracht zu haben. Zwischen Minute 59 und 69 konnten Gauk, Hussein und Zinecker auf 6:0 erhöhen. Teilweise spielten die Hettstedter die Tore in ansehnlicher Weise heraus. Somit war das Spiel entschieden. Beide Mannschaften wechselten durch. Siersleben fing sich wieder und spielte wieder nach vorn, konnten aber die Hintermannschaft des FC nicht in größere Bedrängnis bringen. Zehn Minuten vor Schluss brachte Zinecker den Ball abermals über die Torlinie, wenn auch nur knapp. Nur entschied der Schiedsrichter auf weiterspielen. Es sei gesagt, dass durch die vielen Spieler im Strafraum die Situation für den Unparteiischen nicht einsehbar war. In der Schlussphase erspielten sich die Hettstedter noch weitere große Chancen. Diese wurden aber nicht mit letzter Konsequenz abgeschlossen. 

Durch den 6:0 Sieg sicherte sich der FC Hettstedt die Herbstmeisterschaft.

Hettstedt: Fiedler, Mühlenberg, Cuck, Mesut (84. Schneider), Glas (75. Rennecke), Gauk, Gürtler, Hussein, Zinecker, Steffen (81. Hornung), Borris

Posted by Daniel Selent in Spielberichte 16/17

FCH – Siersleben

Zum letzten Heimspiel des Jahres empfängt der FC Hettstedt den Tabellenvierten aus Siersleben. Ein Blick auf die Tabelle zeigt wie richtungsweisend dieses Duell ist. Mit einem Punktgewinn wären die Hettstedter Herbstmeister, mit einem Sieg könnte man den Vorsprung auf sechs Punkte ausbauen. Siersleben dagegen möchte mit einem Sieg den Anschluss an die Spitzengruppe halten und noch im Meisterschaftskampf mitreden. Zurzeit trennen beide Mannschaften elf Punkte. 

Den Gästen gelang ein fulminanter Saisonstart mit vier hohen Siegen in Folge. In der Zeit hatte die Mannschaft auch die Tabellenführung inne. Danach lief es aber auswärts nicht mehr rund. Drei Spiele in Folge verloren die Teutonen zuletzt auf fremden Rasen. 

Für den FC Hettstedt geht ein erfolgreiches Jahr zu Ende. Wir wünschen allen Fans eine besinnliche Weihnachtszeit und freuen uns Euch am 7. Januar zum Pokal des Bürgermeisters in der Drushba-Halle wiederzusehen. 

Posted by Daniel Selent in Vorberichte 16/17

Biesenrode – FCH

Bei winterlichen Temperaturen fuhr der FC Hettstedt zum Auswärtsspiel nach Biesenrode. Von Anfang an übernahmen die Gäste das Ruder und erspielten sich Chancen. Nach sechs Minuten prüfte Kapitän Borris den Torhüter der Spielgemeinschaft zum ersten Mal. Dieser konnte den Freistoß mit einer schönen Aktion parieren. In den Minuten neun und dreizehn kam Marcel Hornung zu guten Chancen für den FC, schaffte es aber beide male nicht den Ball ins Tor zu schießen. 20 Minuten waren gespielt, als Torhüter Bösel ein Fehler unterlief. Gauk ließ sich das nicht entgehen und brachte die Gäste in Führung. Nach einer halben Stunde kam es zu einer Schrecksekunde bei den Hettstedtern. Nach einem Abwehrfehler kamen die Hausherren zu einer guten Chance, konnten diese aber nicht Nutzen. Statt den Ausgleich zu erzielen musste die Spielgemeinschaft nur kurze Zeit später das 2:0 hinnehmen. Gauk flankte den Ball in den Strafraum und Hussein machte das Tor. Nur drei Minuten später hatte Gauk eine aussichtsreiche Chance das dritte Tor zu erzielen, konnte den Ball mit seinem schwächeren Fuß aber nicht an Torhüter Bösel vorbeibringen. So ging es mit einer 2:0 Führung der Gäste in die Pause.

Durchgang zwei begann mit einer Druckphase der Hettstedter. Bereits fünf Minuten nach Wiederanpfiff konnte Daniel Rennecke das 3:0 erzielen. 58 Minuten waren gespielt, als Borris mit einem verwandelten Elfmeter das vierte Tor für seine Mannschaft erzielte. Ein paar Minuten später erhöhte Cuck sogar auf 5:0. Damit war das Spiel entschieden. Hettstedt bestimmte das Spiel, leistete sich aber den ein oder anderen Abspielfehler, sodass Bisenrode immer wieder zu Chancen kam. So konnten sie in der 66 Minute einen Torwartfehler nicht ausnutzen. 76 Minuten waren gespielt, als Borris einen Freistoß an die Latte schoss und Cuck den folgenden Kopfball auf den Torhüter setzte. Kurz vor Schluss konnte Cuck sein zweites Tor noch erzielen und zum 6:0 Endstand erhöhen.

Hettstedt: Reinke, Hornung (74. Thiesler), Gauk, Borris, Gürtler, Glas, Mesut, Hussein, Rennecke (70. Schmelzer), Mühlenberg, Cuck

Posted by Daniel Selent in Spielberichte 16/17

FCH – Harkerode

Wenn am Samstag der FC Hettstedt die SG Harkerode/Quenstedt II empfängt sehen die Zuschauer ein Spiel der Gegensätze: Tabellenführer gegen Tabellenletzten. Vor allem in der Verteidigung haben die Gäste Probleme. Ganze 56 Gegentreffer musste die Mannschaft von Trainer Zobel hinnehmen. Dagegen kamen die Hettstedter Angriffsbemühungen zuletzt ins Stocken. Das magere 1:0 beim Tabellenelften aus Zabenstedt letzte Woche lässt Luft nach Oben. 

Dass dieses Duell überhaupt stattfindet war lange Zeit nicht klar. Vergangene Saison gewann der FCH die zweite Kreisklasse vor der Spielgemeinschaft. Damit waren nur die Hettstedter aufstiegsberechtigt. Da aber Einheit Rottelsdorf sich im Sommer dazu entschied nicht mehr in der 1. Kreisklasse anzutreten, rückte Harkerode/Quenstedt nach. Betrachtet man die Ergebnisse der letzten Saison fällt die Sache klar für unseren FC aus. Beide Spiele konnte er gewinnen und erzielte 10:0 Tore. Das Hinspiel im heimischen Hölzchen endete allerdings nur 2:0. Mit diesem Sieg legte der FC Hettstedt den Grundstein für den Aufstieg.

Anstoß in Hettstedt ist am Samstag schon um 14 Uhr.

Posted by Daniel Selent in Vorberichte 16/17