Monat: April 2017

FCH – Zabenstedt

Der April endete für den FC Hettstedt mit dem Heimspiel gegen Zabenstedt. Von Anfang an spielten die Gastgeber offensiv und drängten auf das erste Tor. Sechs Minuten waren gespielt als Hussein nach einem schönen Solo die Latte traf. Chris Gauk schaltete am Schnellsten und staubte zur 1:0 Führung ab. Zabenstedt zeigte sich davon wenig beeindruckt. Vier Minuten später konnte Rene Bergner im Hettstedter Tor einen Zabenstedter Kopfball mit den Fingerspitzen entschärfen. Im Gegenzug revanchierte sich Gauk bei Hussein. Diesmal setzte er nach einem Solo den Syrer in Szene und der FC ging mit 2:0 in Führung. Hettstedt drückte weiter auf das Tor, konnte aber die Führung nicht weiter ausbauen. Nachlässigkeiten kamen auf, sodass Zabenstedt immer besser ins Spiel kam. Nach gut einer halben Stunde hatte Hilmer sogar den Anschlusstreffer auf dem Fuß. Es blieb aber bis zur Halbzeit der 2:0.

Kurz nach dem Seitenwechsel konnte Andreas Mühlenberg nach einer Ecke per Kopf auf 3:0 erhöhen. Hussein (56. Minute) und Chris Gauk (69. Minute) auf den 5:0 Endstand erhöhen. In der 73. Minute kam es zu einem Schreckmoment. Nach einer Ecke bleibt Torhüter Bergner liegen und muss ausgewechselt werden. Wir wünschen ihm an dieser Stelle eine gute Besserung. 76 Minute waren gespielt als Ronny Straube auf das freie Tor der Gäste schoss, doch ein Abwehrspieler kann auf der Linie klären. 

Zabenstedt suchte immer wieder seine Chance und hatte das verdiente Tor mehrfach auf dem Fuß. Allerdings konnten sie sich nicht belohnen. Die Hintermannschaft schaffte es viele Pässe der Hettstedter abzufangen und so die Niederlage in Grenzen zu halten.

Hettstedt: Bergner (74. Poschke), Mühlenberg, Koge, Brückner (74. Rennecke), Glas, Murad, Fallei, Gürtler, Gauk, Hussein (86. Maradona), Straube

Posted by Daniel Selent in Spielberichte 16/17

FCH – Zabenstedt

Am 22. Spieltag besucht der SV Blau-Rot Zabenstedt das Hettstedter Hölzchen. Die Gäste stehen zurzeit auf dem elften Tabellenplatz. Mit 14 Punkten haben sie etwas Abstand auf Schlusslicht Biesenrode/Piskaborn. Ein Blick auf die Tordifferenz zeigt, dass die Mannschaft bisher 50 Gegentore kassiert hat. Verglichen mit anderen Mannschaften im Tabellenkeller ist dies ein sehr guter Wert. Die Defensive machte es unserem FC im Hinspiel sehr schwer. Nur 1:0 gewann der Spitzenreiter das Hinspiel. Das Tor des Tages erzielte damals Daniel Rennecke. 

Diesmal gilt es für den FC Hettstedt möglichst viele Tore zu erzielen. Das 111. Saisontor wäre zugleich das 200. Ligator für den FCH. Zu diesem Jubiläum fehlen noch 21 Tore, also rund fünf Tore pro Spiel. Verzichten muss der Gastgeber in diesem Spiel auf die gesperrten Daniel Hornung und Tino Borris. Für den verletzten Sebastian Cuck ist die Saison ebenfalls beendet. Wir wünschen ihm eine schnelle Genesung.

Anstoß in Hettstedt ist am Samstag um 15 Uhr.

Posted by Daniel Selent in Vorberichte 16/17

Friedeburg – FCH

Der 21. Spieltag der 1. Kreisklasse brachte den FC Hettstedt nach Friedeburg. Beim Tabellenachten erhoffte sich die Mannschaft endlich wieder einen Auswärtssieg. So begannen die Kupferstädter dominant und konnten sich schnell belohnen. In der siebten Minute erzielte Chris Gauk das 1:0. Nur sechs Minuten später konnte Lennart Fallei auf 2:0 erhöhen. Nach nicht einmal 15 Minuten hatte der FCH einen beruhigenden zwei Tore Vorsprung. Gastgeber Friedeburg versuchte mitzuspielen und nicht nur mit aller Macht zu verteidigen, doch fanden sie kein Mittel. Kurz vor der Halbzeit konnte Chris Gauk auf 3:0 erhöhen.

In der Halbzeit wurde Marcel Hornung eingewechselt. Doch knapp 20 Minuten nach seiner Einwechslung musste er das Spielfeld nach einer Tätlichkeit wieder verlassen. Von nun an mussten die Hettstedter in Unterzahl spielen. 70 Minuten waren gespielt, als der Schiedsrichter nach einem Foul vor dem Strafraum fälschlicherweise auf Strafstoß für Friedeburg entschied. Kursch ließ sich die Chance nicht nehmen und verkürzte auf 1:3. Von dem Tor ließ sich der FCH nicht beeindrucken. Nur drei Minuten nach dem Gegentreffer stellte Chris Gauk den alten Abstand wieder her, bevor er in der 79. Minute das fünfte Tor nachlegte. Fünf Minuten vor dem Schluss schoss Jahn den 5:2 Endstand. 

Der erhoffte Auswärtssieg war geschafft. Vier Spiele vor Saisonende beträgt der Vorsprung auf den Zweiten Klostermansfeld/Siebigerode immer noch vier Punkte. Amsdorf II hat seine Partie am Wochenende verloren. Mit nun sieben Punkten Rückstand sollten sie aus dem Rennen um den Aufstieg ausgeschieden sein. 

Für den FC war es ein teuer erkaufter Sieg. Neben dem rotgesperrten Marcel Hornung fällt für das nächste Spiel gegen Zabenstedt auch Kapitän Tino Borris aus. Dieser hat die fünfte gelbe Karte bekommen.

Hettstedt: Bergner, Koge, Gauk (85. Maradona), Borris, Schmelzer, Gürtler, Fallei, Glas, Hussein (63. Murad), Mühlenberg, Zinecker (46. Hornung)

Posted by Daniel Selent in Spielberichte 16/17

Friedeburg – FCH

Der Schlussspurt in der 1. Kreisklasse hat begonnen. Fünf Spiele muss der FC Hettstedt diese Saison noch bestreiten. Als nächstes steht das Auswärtsspiel in Friedeburg auf dem Programm. Der Gastgeber steht zwar nur auf dem achten Tabellenplatz, konnte aber seit September alle Heimspiele gewinnen. Dieses Jahr bezwang die Mannschaft von der Saale immerhin Röblingen und Eisleben II. Ziel des FC Hettstedt ist es diese Serie zu brechen. Im Hinspiel konnten die Friedeburger deutlich mit 7:1 besiegt werden. 

Erst am Montag zeigten die Gastgeber ihre Stärke. In Klostermansfeld stand es lange Zeit Unentschieden. Erst in der dritten Minute der Nachspielzeit konnte der Tabellenzweite das Siegtor gegen die Friedeburger erzielen. Ein Blick auf die Tordifferenz zeigt das Dilemma der Spielgemeinschaft. Sie stellt mit nur 38 Gegentoren eine solide Abwehr, aber mit 31 Toren einen ungefährlichen Sturm. Es könnte eine Geduldsprobe für den FC Hettstedt werden.

Anstoß in Friedeburg ist am Sonntag um 14 Uhr.

Posted by Daniel Selent in Vorberichte 16/17

Ostern

Eigentlich sollten die Fußballer des FC Hettstedt über Ostern ein paar freie Tage genießen dürfen, doch das schlechte Wetter Anfang des Jahres und die damit verbundenen Spielabsagen machen ihnen einen Strich durch die Rechnung. Gleich zwei Spiele werden nachgeholt. Samstag und Montag muss die Mannschaft spielen. Knapp 50 Stunden wird es vom Anstoß am Samstag bis zum Abpfiff am Montag dauern. Knapp 50 Stunden in denen der FC Hettstedt einen großen Schritt Richtung Aufstieg gehen kann.

Aller guten Dinge sind drei. Im dritten Versuch soll das Auswärtsspiel bei der SG Klostermansfeld/Siebigerode endlich angepfiffen werden. Die Gastgeber lauern auf dem dritten Tabellenplatz und sind nur vier Punkte hinter dem FC. Ein Auswärtssieg und die Hettstedter bauen den Vorsprung auf Platz zwei auf sechs Punkte aus. Damit hätten sie wieder ein kleines Polster. Doch es ist ein Auswärtsspiel. Dreimal spielte man zuletzt in der Ferne Unentschieden. Zuletzt konnte sich der FCH gegen Sandersleben den Frust wegschießen. Gewarnt muss die Hintermannschaft vor dem Duo Küber/H. Westphal sein. Beide schossen insgesamt 26 Tore in der laufenden Saison, mehr als die Hälfte der Tore der Spielgemeinschaft. Der Angriff könnte aber auch eine Schwäche der Gastgeber sein. 42 Mal trafen sie ins gegnerische Tor, das sind rund 30 Tore weniger als der FC Hettstedt. 

Anstoß in Klostermansfeld ist am Samstag 15 Uhr.

Montag soll das ausgefallene Heimspiel gegen Welbsleben II nachgeholt werden. Der Tabellenneunte spielt eine durchwachsene Saison und konnte fast nur gegen Mannschaften gewinnen, die unter ihnen in der Tabelle stehen. Größtes Sorgenkind der Mannschaft von der Eine ist die Abwehr. 50 Gegentore musste der Sportverein in 16 Spielen hinnehmen, immerhin rund drei Gegentore pro Spiel. Hier liegt die Chance für den FC Hettstedt mit dem besten Angriff der Liga. Mit Blick auf die Auswärtstabelle stellt man fest, dass Welbsleben auf dem vorletzten Platz liegt. Von sieben Auswärtsspielen konnte die Mannschaft nur ein Spiel gewinnen. 

Anstoß im Hölzchen ist am Montag bereits um 14 Uhr

Am Ende sind die Statistiken aus der Saison nichts außer eine Spielerei. Alles was zählt findet in den knapp 50 Stunden über Ostern statt. Wir freuen uns auf zwei spannende Fußballspiele.

Posted by Daniel Selent in Vorberichte 16/17

FCH – Sandersleben

Die Hettstedter haben das Toreschießen doch noch nicht verlernt. Gegen den Tabellenvorletzten aus Sandersleben zeigten die Kupferstädter ein wahres Torfestival. Bereits nach 17 Minuten konnte Christoph Brückner mit einem Schuss von der Strafraumkaten die Führung erzielen. Kurz danach versuchte Sandersleben zu Antworten. Die Hettstedter Hintermannschaft wirkte einen Moment nicht organisiert, doch der Schuss des Stürmes wurde geblockt und kullerte nur wenige Zentimeter am Tor vorbei. 22 Minuten waren gespielt, als Hussein den Ball durch die Abwehr auf Chris Gauk spielt. Frei vor dem Tor ließ dieser sich die Chance nicht nehmen und erhöhte auf 2:0. Gauk hatte noch nicht genug und konnte in der 31. Minute, nach Vorarbeit von Cuck, das Dritte Tor erzielen. Hettstedt erspielte sich viele gefährliche Chancen über die Linke Seite. So auch in der 35. Minute, als Tino Borris das 4:0 schoss. Nur sechs Minuten dauerte es bis Kapitän Borris aus diesem einen Tor einen Hattrick machte. 6:0 stand es nach 41 Minuten. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeit.

Wie nicht anders zu erwarten flachte das Spiel im zweiten Durchgang deutlich ab. Nach einer Stunde konnte Marcel Hornung die Sanderslebener Abwehr im Nachschuss überwinden und erhöhte auf 7:0. Nun begann die Zeit des eingewechselten Daniel Steffen. Auch ihm gelang in diesem Spiel ein Hattrick, und das in nur 14 Minuten (71., 72., 85. Minute). Zum Abschluss schoss Sebastian Cuck, der überlinks einige Torvorlagen gab, sein verdientes Tor zum 11:0 Endstand. 

Sandersleben hatte im gesamten Spiel einige sehr gute, wenn nicht sogar 100%-ige Chancen, scheiterte aber immer wieder am sehr gut haltenden Torhüter Philipp Poschke. 

Der FC Hettstedt konnte mit dem Sieg und dem gleichzeitigen Unentschieden der beiden Verfolger seinen Vorsprung in der Tabelle ausbauen und kann mit gutem Gefühl in das Osterwochenende erwarten.

Hettstedt: Poschke, Hornung (63. Steffen), Koge (71. Fallei), Gauk, Borris, Gürtler, Glas, Brückner, Hussein (52. Zinecker), Mühlenberg, Cuck

Posted by Daniel Selent in Spielberichte 16/17

FCH – Sandersleben

Endlich wieder Fußball in Hettstedt. Zum 20. Spieltag besucht die SG Traktor Sandersleben das Hölzchen. Zwar stehen die Gäste nur auf dem elften Tabellenplatz, doch zählen sie aktuell zu den Formstärksten Teams der Liga. Von den letzten fünf Spielen konnten die Sanderslebener drei gewinnen, darunter gegen Eisleben II und Siersleben. Schaut man sich die Spiele genauer an fällt auf, dass die Mannschaft aus Anhalt die meisten Tore erst in der zweiten Halbzeit erzielt. Selbst von Rückschlägen lassen sie sich nicht demoralisieren. Siersleben führte nach nur zwei Minuten mit 2:0 gegen Sandersleben, verlor das Spiel aber noch 5:2. All das zeigt wie gefährlich die Gäste im Jahr 2017 sind. Tabellenführer FC Hettstedt muss über 90 Minuten konzentriert spielen. 

Das Hölzchen war bislang eine Festung. Sechs Siege fuhren die Hettstedter in den sechs Heimspielen ein. Dabei erzielte der FCH 42 Tore, durchschnittlich also sieben Tore pro Spiel. Nur vier Gegentore musste die Mannschaft hinnehmen. Wir freuen uns auf ein spannendes Spiel.

Anstoß in Hettstedt ist am Samstag um 15 Uhr.

Posted by Daniel Selent in Vorberichte 16/17

Röblingen – FCH

Bei wunderbarem Fußballwetter trat der FC Hettstedt sein Auswärtsspiel in Röblingen an. Zwar musste der FC ein paar Ausfälle kompensieren, doch bestimmten sie von Anfang an das Spielgeschehen. Einige gute Chancen konnten sie sich erarbeiten, jedoch ohne Erfolg. Erst in der 30. Minute gelang Chis Gauk der Führungstreffer. Mit der Führung ging es auch in die Halbzeit.

Röblingen startete besser in Durchgang zwei und Torjäger Raase glich in der 49. Minute zum 1:1 aus. Nach den beiden Unentschieden wollte der FCH unbedingt gewinnen und kämpfte sich zurück ins Spiel. Nach 59 Minuten gelang Hussein der verdiente Führungstreffer. Doch hielt dieser nicht lang. 62 Minuten waren gespielt, als Steve Nehring einen Freistoß von der Mittellinie direkt verwandelte. Für Nehring war es ein Traumtor, für Bergner im Hettstedter Kasten ein Alptraum, hatte er die Situation unterschätzt. Der Tabellenführer ließ sich nicht von seinem Ziel abbringen und wollte das erneute Führungstor. In der letzten halben Stunde erspielten sie sich zahlreiche Chancen, darunter viele 100 prozentige. Jedoch gelang es ihnen nicht das Siegtor zu erzielen. Röblingen kämpfte aufopferungsvoll und wurde für ihren Einsatz mit einem Punkt belohnt.

Das dritte Unentschieden hätte dem FC Hettstedt die Tabellenführung, zumindest zwischenzeitlich, kosten können. Amsdorf II nutzte seine Chance nicht und kam in Siersleben nicht über ein 1:1 Unentschieden hinaus. Die Saison geht in die heiße Phase. Gleich drei Mannschaften spielen um den Aufstieg mit. Unser FC Hettstedt hat die beste Ausgangsposition.

Hettstedt: Bergner, Koge, Gauk, Borris, Gürtler, Glas, Brückner, Hussein, Mühlenberg, Cuck, 
Zinecker (77. Steffen)

Posted by Daniel Selent in Spielberichte 16/17

Mitgliederversammlung

Ende März fand ordnungsgemäß die Mitgliederversammlung des FC Hettstedt statt. In seiner Eröffnungsrede ließ der Vorstandsvorsitzende Bernd Kühne das vergangene Jahr revue passieren. Insbesondere hob er die vielen Erfolge der Männermannschaft hervor. Danach gab er einen aktuellen Überblick über den Verein. Als sehr erfreulich seien die vielen Spielerinnen und Spieler im Nachwuchsbereich. Jedoch fehlt es an Trainern. Hier rief Kühne dazu auf, dass interessierte sich jederzeit bei ihm oder Jugendleiter Steve Cunaeus melden können. Die Kosten für die Trainerausbildung übernimmt der Verein. 

Anschließend folgte der Blick auf die neue Saison. Eine zweite Männermannschaft soll gestellt werden, um Spieler zu halten und Talente zu fördern. Zurzeit laufen Gespräche zur Trainerfindung. Auch haben schon einige Spieler ihr Interesse bekundet. Besonders wichtig soll die Kooperation der beiden Mannschaften werden. Einerseits stehe die erste Mannschaft im Vordergrund und kann im Ernstfall Spieler von der Zweiten zur Verstärkung nehmen, andererseits soll sich die zweite Mannschaft nicht benachteiligt fühlen. Schließlich sollen beide Mannschaften ansehnlichen und erfolgreichen Fußball spielen.

Im Jugendbereich soll nächste Saison eine zweite D-Jugend gemeldet werden. Somit kann der FC Hettstedt die Zahl seiner Jugendmannschaften auf sieben erhöhen. Ziel ist es in ein paar Jahren eine komplette Nachwuchsabteilung zu stellen. Wie bereits erwähnt benötigt es dazu noch Trainer.

Doch nicht nur für aktive Mitglieder möchte der Verein attraktiver werden. Aktuell läuft ein Projekt, um die Attraktivität auch für passive Mitglieder zu steigern. Erste Ergebnisse erwarten wir für den Sommer.

In den weiteren Teilen der Mitgliederversammlung wurde der Vorstand entlastet und es kam zu dessen Neuwahl. Alle aktuellen Vorstandsmitglieder wurden wiedergewählt. Zusätzlich neu in den Vorstand wurden Marcel Würzberg und Sebastian Cuck gewählt. Bernd Kühne bleibt Vorsitzender, Michael Thiesler wird auch weiterhin stellvertretender Vorsitzender bleiben. Welche Posten die weiteren Vorstände einnehmen soll auf der ersten Vorstandssitzung beschlossen werden. Die Ergebnisse sind danach auf unserer Webseite im Bereich „Verein“ zu finden. 

Posted by Daniel Selent in News 2016/17