Monat: September 2017

Augsdorf – FCH

Ein Kopf an Kopf Rennen um den Aufstiegsplatz der Kreisliga ist entfacht. An diesem sechsten Spieltag könnte es eine erste kleinere Vorentscheidung geben. Spitzenreiter Augsdorf/Helmsdorf empfängt am Sonntag unseren FC Hettstedt, aktuell vierter in der Tabelle. Tabellenzweiter Emseloh spielt zu Hause gegen den Dritten Volkstedt/Polleben. Alle vier Mannschaften sind nur zwei Punkte getrennt, wobei Emseloh II immer noch ein Spiel weniger bestritten hat. 

Für den FC Hettstedt ist es das zweite schwere Spiel in Folge, denn Augsdorf/Helmsdorf ist auf heimischen Platz eine Macht. In beiden gespielten Heimspielen (das erste Heimspiel der Saison gewannen sie am grünen Tisch durch das Nichtantreten der Gastmannschaft mit 3:0) erzielte die Mannschaft 14 Tore. Die Abwehr des FC Hettstedt wird wieder aufs Härteste geprüft werden. 

Für Hettstedt ist die Sache eindeutig. Mit einem Sieg würde man auf den zweiten Tabellenplatz vorrücken. Diese Aussicht sollte jeden Spieler noch einmal extra motivieren. Doch nicht nur für die Mannschaft, auch für die Fans sollte es genug Motivation sein, um die Jungs auswärts zu unterstützen.

Anstoß in Augsdorf ist am Sonntag um 14 Uhr.

Posted by in Vorberichte 17/18

G Turnier

Bei regnerischem Wetter fanden sich 11 Mannschaften zum G-jugend Turnier des FC hettstedt ein. Unter Der Leitung von Vorstandsmitglied Marcel. Würzberg wurde zeitgleich auf drei Feldern angepfiffen, für die Kleinen keine Zeit um Langeweile aufkommen zu lassen. 

Der FC Hettstedt startete mit einem 4:1 gegen die jungen Adler aus Niederröblingen perfekt in das Turnier. Im zweiten Spiel wartete der VfB Sangerhausen. Torlos endete das Spiel. Fast nicht zu glauben, gaben doch beide Mannschaften alles für den Sieg. Als dritte Mannschaft warteten die Kids vom Mansfelder Grund. Hier zeigte die Mannschaft von Stephan Bettführ ihr Meisterstück und konnte 10:1 gewinnen. Zum Abschluss gab es einen 3:1 Sieg gegen den MSV Eisleben. Wahnsinnige 21 Tore schossen unsere Kleinsten und mussten nur 2 Mal den Ball aus dem eigenen Netz fischen. 

Einzig der VfB Sangerhausen war einen Tick besser. Drei Tore schossen die Kleinen mehr als unser FC. Wir bedanken uns bei allen Mannschaften, Eltern und Großeltern für ein tolles Turnier.

Die Ergebnisse im Überblick:

FCH – Niederröblingen                         4:0
Mansfelder Grund – SG W. Südharz      1:3
MSV Eisleben – VfB Sangerhausen        1:4
AG W. Südharz – MSV Eisleben             1:4
Niederröblingen – Mansfelder Grund    6:1
FCH – VfB Sangerhausen                       0:0
FCH – Mansfelder Grund                      10:1
Niederröblingen – MSV Eisleben           0:1
SG W. Südharz – VfB Sangerhausen       0:8
Mansfelder Grund – VfB Sangerhausen0:8
Niederröblingen – SG W. Südharz         1:0
FCH – MSV Eisleben                             3:0
Niederröblingen – VfB Sangerhausen    1:4
FCH – SG W. Südharz                            4:1
Mansfelder Grund – MSV Eisleben        0:8

Posted by in News 2017/18

FCH – Emseloh II

Das mit großer Spannung erwartetem Spitzenspiel begann gleich mit einem Paukenschlag für die 90 Zuschauer. Pelaj kam aus aussichtsreicher Position zum Abschluss für die Gäste, doch Poschke konnte den Ball mit einer Glanztat abwehren. Im direkten Gegenzug hatte Oliver Vollmann das 1:0 auf dem Fuß, scheiterte aber am ebenfalls glänzend haltenden Torhüter. In der Folgezeit blieb Emseloh am Drücker. Cham und Pelaj, die besten Torschützen der Liga, brachten die Abwehr des FC ein ums andere Mal ins Wanken. Nach 18 Minuten traf Cham folgerichtig zur 1:0 Führung. Nun musste mehr vom FC Hettstedt kommen, doch so richtig fanden die Kupferstädter nicht ins Spiel. Trotzdem erspielten sie sich Chancen, so wurde kurz nach dem Gegentreffer ein Tor wegen Abseits nicht gegeben. 27 Minuten waren gespielt, als Patrick Bieder den Ausgleich erzielte. Aber gelang es den Hettstedtern nicht den Schwung des Tores Mitzunehmen.

Im zweiten Durchgang zeigte sich das gleiche Bild. Und wieder konnte Cham nach 18 Minuten (63. Spielminute) die Führung erzielen. Nun spielte der FCH offensiver. Emseloh verteidigte geschickt und setzte mit Kontern immer wieder gefährliche Nadelstiche. Diese trugen auch dazu bei, dass der FC in der 77. Minute in Unterzahl geriet. Auch die anstehende Schlussoffensive brachte nicht den erhofften Ausgleich. Mühlenberg hatte nach einer Ecke mit dem Schlusspfiff noch einmal die Möglichkeit zum Ausgleich, doch scheiterte er wieder am glänzend aufgelegten Torhüter Hoxha.

Durch die Niederlage geht eine lange Serie für den FC Hettstedt zu Ende. Noch nie hat der Verein ein ligaspiel verloren gehabt. Jede Serie geht einmal zu Ende. Hoffen wir, dass dieses Ende der Anfang einer neuen Serie ist.

Hettstedt: Poschke, Behler, Koge, Gauk, Borris, Bieder, Gürtler, Vollmann, Glas, Mühlenberg, Cuck

Posted by in Spielberichte 17/18

FCH – Emseloh II

Es ist DAS Spitzenspiel des fünften Spieltags: der FC Hettstedt empfängt die zweite Vertretung des SV Eintracht Emseloh. Unbedingt möchte der FC Hettstedt seinen Platz an der Tabellenspitze verteidigen. Emseloh lauert nur einen Punkt hinter dem FCH, auf dem dritten Tabellenplatz, und möchte an ihm vorbeiziehen. Dabei haben die Gäste den Vorteil, ein Spiel weniger bestritten zu haben. Mit einem Sieg hätten sie also die Möglichkeit sich ein kleines Polster zu erarbeiten. Schauen wir auf die bisherige Saison der Emseloher. Mit zwölf Toren in drei Spielen treten sie bisher sehr souverän auf. Alle Tore schossen Saikou Cham und Adrian Pelaj. Das Sturmduo ist mehr als nur effektiv, schießt jeder durchschnittlich mehr als ein Tor pro Spiel.

Ein Blick in die Vergangenheit zeigt, dass Hettstedt und Emseloh II viele Gemeinsamkeiten haben. Beide Teams starteten in der Saison 2015/16 in der 2. Kreisklasse, Hettstedt in der Nordost-Staffel und Emseloh in der West-Staffel. Beiden Teams gelang der souveräne Durchmarsch in die Kreisliga. Beide Teams werden auch in dieser Saison um den Aufstieg mitspielen. Doch gibt es nur einen, der sich für die Kreisoberliga qualifizieren wird. 

Ihr habt am Sonntag die Wahl: Topspiel oder Langeweile. Wir sehen uns um 14 Uhr im Hölzchen.

Posted by in Vorberichte 17/18

Osterhausen – FCH

Das Spiel beim Tabellenvorletzten war für den FC Hettstedt zäher als vielleicht gedacht. Die taktisch sehr gut aufgestellten Gastgeber spielten viel besser, als es ihr Tabellenplatz vermuten lässt. So kam es, dass sich der FC kaum Chancen erspielen konnte und das Spiel zu einer Geduldsprobe wurde. Lange brauchte die Mannschaft, bis sie sich große Chancen erarbeiten konnte. Nach 19 Minuten war es dann endlich so weit, als Oliver Vollmann das erste Tor des Tages nach einer Ecke erzielen. Endlich nahm das Spiel an Fahrt auf. Bis zur Halbzeit konnten sich beide Mannschaften Großchancen erarbeiten und waren kurz davor zu treffen.

In Durchgang zwei flachte das Spiel wieder weitestgehend ab, sodass es kaum erwähnenswerte Aktionen im Spiel ab. Einzig das 2:0 durch Chris Gauk in der 74. Minute wird den Zuschauern in Erinnerung bleiben. Dieser Treffer sorgte für die Vorentscheidung und bewahrte den FC wohl vor einer Schlussoffensive der Osterhausener. 

Letztendlich spielt das Ergebnis keine Woche. Nach einer turbulenten Woche holt der FC Hettstedt drei Punkte und bleibt weiterhin an der Tabellenspitze. 

Hettstedt: Poschke, Koge, Gauk, Borris, Bieder, Gürtler, Vollmann, Samy (55. Steffen), Glas (79. Richard), Mühlenberg, Cuck

Posted by in Spielberichte 17/18

Stellungnahme

Der Vorstand des FC Hettstedt nimmt wie folgt Stellung zu dem Spiel FC Hettstedt gegen die SG Polleben/Volkstedt:

Von den Offiziellen des Vereins, wurde auf Grund anderer Tätigkeiten, in Vorbereitung und Durchführung des Spieles, dieser Vorfall nicht selbst beobachtet. Nach Bekanntwerden des Vorfalls wurde sofort reagiert und es wurden Recherchen zum Vorfall geführt. Dabei konnte festgestellt werden, dass es tatsächlich zu einer Körperverletzung durch einen unserer Spieler gekommen ist.

Wir bedauern den Vorfall und verurteilen solches Verhalten aufs schärfste, denn solche Aktionen haben nichts auf dem Fußballfeld zu suchen.

Der Verein distanziert sich von solchen aggressiven Verhaltensweisen und wir wünschen dem verletzten Spieler alles Gute und eine schnelle Genesung.

Der FC Hettstedt trennt sich mit sofortiger Wirkung von diesem Spieler.

In diesem Zusammenhang möchten wir aber auch zu Besonnenheit aufrufen. Unsere Aufgabe und die Aufgabe des KFV MSH ist es, hinsichtlich des Vorfalles eine sportgerichtliche Aufarbeitung zu leisten. Weitere Maßnahmen müssen und sollten Zivilrechtlich erfolgen.

Den Namen des Täters zu veröffentlichen und somit eine Hetzjagd gegen diese Person zu beginnen ist für uns, genau wie die Verletzung anderer Spieler, untragbar.

Posted by in News 2017/18

Osterhausen – FCH

Nach dem vergangenen Heimspiel gilt es für den FC Hettstedt wieder die gewohnte Ruhe zu finden und fußballerisch wieder auf die Erfolgsspur zu gelangen. Auswärts wartet die Spielvereinigung Osterhausen als nächster Gegner. Für die Osterhausener hat die Saison alles andere als gut begonnen. Nach drei Spieltagen steht die Mannschaft mit nur einem Punkt auf dem vorletzten Tabellenplatz. Zuletzt gab es in Großörner sogar acht Gegentore. Doch muss man auch die Umstände betrachten. In der letzten Saison bildeten die Gastgeber eine Spielgemeinschaft mit Aufbau Eisleben. Diese ist nun Geschichte und die Mannschaft muss neu aufgebaut werden und sich erst einmal finden. Daher geben sie als Saisonziel den Klassenerhalt an.

Für unseren FC ist das die Gelegenheit wieder für positive Schlagzeilen zu sorgen. Vorerst ist die Tabellenführung erobert. Sicher ist sie allerdings nicht. Gleich vier Mannschaften lauern mit nur einem Punkt Rückstand und wollen die Tabellenführung erobern. Emseloh II hat zudem ein Spiel weniger.

Wir freuen uns auf ein spannendes Fußballspiel. Anstoß in Osterhausen ist am Samstag um 15 Uhr.

Posted by in Vorberichte 17/18

FCH – Volkstedt

Dass die Spielgemeinschaft Volkstedt/Polleben ein schwerer Gegner ist, war allen Beteiligten klar. Zu allem Übel musste Trainer Straube seine beiden Innenverteidiger ersetzen. Insgesamt wirkte FC Hettstedt in dem Spiel gehemmt und unsicher. Viele Fehlpässe durchzogen das Spiel der Gastgeber. Nach rund 10 Minuten kam es zu einem besagten Fehlpass in der Innenverteidigung. Plaha wurde der Ball praktisch in die Füße gespielt, sodass dieser nur noch das Tor treffen musste. So ging die SG Volkstedt/Polleben früh in Führung. In der Folgezeit versuchten die Gastgeber die Oberhand zu gewinnen, doch die klug verteidigenden Gäste standen hinten kompakt und gaben den Blau-Weißen Stürmern keinen Raum. Auch lange Bälle, auf die die Hettstedter setzten, brachten nur wenig ein. Aus ihren Befreiungsschlägen heraus versuchten die Gäste immer wieder Konter zu fahren. Diese sorgten öfter für Gefahr und die ein oder andere sehr gute Chance. Nach einer halben Stunde erspielten sich die Hettstedter endlich eine 100%-ige Chance. Zinecker eroberte tief in der gegnerischen Hälfte den Ball und passte auf Vollman. Allein vor dem leeren Tor schafft es dieser nicht den Ball in die Maschen zu schießen. Ein paar Minuten später versagten den Hettstedtern wieder die Nerven. Aus naher Distanz war der gegnerische Torhüter eigentlich schon mehrfach überwunden, doch schaffte es niemand den Ball über die Linie zu drücken. Nicht schön war, dass das Spiel an Emotionalität gewann und von immer mehr Fouls geprägt war.

Kurz nach der Halbzeit war es dann endlich so weit. Tino Borris nahm sich ein Herz und zog aus gut 20 Metern ab. Sein flacher Schuss schlug genau neben dem Pfosten ein und ließ dem langen Gästetorhüter keine Chance. Doch eine Wende konnte damit auch nicht erreicht werden. Stattdessen wurde das Spiel immer ruppiger. Durch viele Foulspiele auf beiden Seiten konnte kein Spielfluss mehr zustande kommen. 84 Minuten waren gespielt, als ein Spieler der SG nach einem Zweikampf liegen blieb. Wenige Augenblicke später schoss ein Mitspieler den Ball weit ins aus, damit sein Kamerad behandelt werden konnte. Den folgenden Einwurf warf Borris direkt auf Gauk. In Erwartung den Ball zugespielt zu bekommen, verschlief die Hintermannschaft der Spielgemeinschaft den entscheidenden Augenblick und Gauk setzte sich bis zur Grundlinie durch. Von da aus passte er zu Zinecker und dieser verwandelte zur 2:1 Führung. Im Anschluss gab es fast tumultartige Szenen, da die Gäste sich stark beschwerten. Schon in der Nachspielzeit schafften es die Hettstedter, ähnlich dem ersten Gegentreffer, nicht den Ball hinten zu klären. So landete das Spielgerät beim Gegner und dieser wurde im Strafraum zu Fall gebracht. Der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter, Plaha verwandelte und der Unparteiische pfiff die Partie erst gar nicht wieder an. 

Durch die zeitgleiche Niederlage der Augsdorfer in Mansfeld übernimmt der FCH trotz des Unentschiedens vorerst die Tabellenführung. Jedoch hat Emseloh II ein Spiel weniger. In zwei Wochen, beim nächsten Heimspiel, kommt es zum Duell gegen die Eintracht.

Hettstedt: Bergner, Koge, Behler, Cuck, Mesut (46. Richard), Gauk (88. Poschke), Hornung (80. Steffen), Vollmann, Bieder, Borris, Zinecker

Posted by in Spielberichte 17/18