Monat: Oktober 2017

FCH – Wolferstedt

Gewarnt war der FC Hettstedt vor dem Tabellenletzten, der durchaus in der Lage ist besser zu spielen, als es der Tabellenplatz aussagt. So erwischten die Wolferstedter den besseren Start ins Spiel und waren in der Anfangszeit feldüberlegen, Allerdings konnten sie sich keine nennenswerte Chance erspielen. Bester Mann dabei war Kapitän Kummer. Zum Leidwesen seiner Mannschaft verletzte sich dieser, ohne gegnerische Einwirkung, nach einer Viertelstunde und musste ausgewechselt werden. Dies kam dem FC zu Gute. Nach 25 Minuten hatten die Gastgeber endlich die erste große Chance, die der Gästetorhüter abwehrte. Die folgende Ecke konnte er auch klären, allerdings genau auf Marcel Hornung. Der nahm sich ein Herz und haute den Ball per Volley unhaltbar ins Tor zur 1:0 Führung.

In der zweiten Halbzeit zeigten sich die Hettstedter zu Beginn Überlegen. Aber wieder einmal knickten sich nach einigen Minuten ein und überließen dem Gegner Spielanteile. Wolferstedt drückte auf den Ausgleich und erarbeitete sich mehrere 100%-ige Chancen, scheiterten aber immer. Hier hatten die Hettstedter sehr viel Glück. Nach 64 Minuten konnte Kapitän Borris mit einem schönen Schuss das 2.0 in dieser Druckphase der Gäste erzielen. Doch die Zweitorefühhrung währte nicht lange. Nur vier Minuten später erzielte Sennholz den Anschlusstreffer. Wer glaubte, dass jetzt die Gäste um einen oder vielleicht sogar drei Punkte spielen, irrte sich. In der 70. Minute schoss Chris Gauk das 3:1. Ein Wirkungstreffer gegen Wolferstedt, deren Bemühungen nun deutlich abnahmen. Das nutzte der FC Hettstedt gnadenlos aus und konnte in der 80. (Chris Gauk), 88. (Patrick Bieder) und 90. Minute (Oliver Vollmann) sogar noch auf 6:1 erhöhen. 

Ein hart umkämpfter Sieg in einem Spiel, das deutlich enger war, als es das Endergebnis aussagt.

Hettstedt: Poschke, Hornung (63. Gürtler), Koge, Gauk (83. Glas), Borris, Bieder, Vollmann, Steffen, Behler, Mühlenberg, Cuck

Posted by Daniel Selent in Spielberichte 17/18

Lukas

Wenn von Nachwuchsgewinnung die Rede ist, werden die Meisten an das Anwerben von Jugendspielern denken. Doch auch auf der anderen Seite müssen ständig neue verantwortungsvolle Personen gewonnen werden, um den Verein und den Spielbetrieb aufrecht erhalten zu können. Neuester Zuwachs in der FCH-Familie ist der 18-jährige Lukas. Zurzeit absolviert er den Bundesfreiwilligendienst (Bufdi) im Verein. Sein Engagement ist dabei bemerkenswert. 

Alles dreht sich um Fußball. Fünf Kitas und die evangelische Grundschule besucht Lukas jede Woche. Dort bietet er Fußballtraining an und bereitet den Kindern Freude. In der Grundschule leitet er sogar die Fußball AG. Was nach einem hohen Zeitaufwand für den Verein, der fast ausschließlich vom Ehrenamt lebt, klingt, kommt dem Verein auch oftmals zu Gute. Viele Kinder haben so viel Spaß am Fußballspielen mit Lukas, dass sie in unseren Verein kommen und zusätzlich trainieren. Auch hier zeigt sich der Bufdi von seiner besten Seite und trainiert die G2-Jugend, also die Kindergartenkinder, die gerade erst den Weg zum FC gefunden haben. 

Wie ist Lukas zum Fußball gekommen? In der F-Jugend begann er für den damaligen FSV Hettstedt Fußball zu spielen. Jetzt nutzt er die Gelegenheit, um nach der Schule und vor einer Ausbildung ein Jahr zu überbrücken. Auch heute schnürt er noch regelmäßig seine Fußballschuhe und steht für die A-Jugend der SG Arnstedt/Bräunrode im Tor. Wer glaubt, das sei für ihn genug Fußball, der hat sich geirrt. Natürlich verfolgt Lukas das nationale und internationale Fußballgeschehen im Fernsehen. Dann nutzt er das Gesehene, um das ein oder andere Fachgespräch mit den Kindern zu führen. 

Stellt sich die Frage, wie es nach dem Bundesfreiwilligendienst weitergeht. Die Atmosphäre im Verein und die Arbeit mit den Kindern gefällt ihm so gut, dass er im Januar mit einem Freund den Trainerschein machen möchte. Danach werden sie eine Mannschaft des FC Hettstedt übernehmen. 

Dabei wünschen wir viel Erfolg und natürlich auch viel Spaß bei der Arbeit mit den Kindern. Weiter so!

Posted by Daniel Selent in News 2017/18

FCH – Wolferstedt

Der Ball rollt wieder im Hettstedter Hölzchen. Zu Gast ist die Mannschaft des SV Rohnetal Wolferstedt. Es ist der neunte Spieltag und weiter könnten beide Mannschaften nicht auseinanderliegen. Unser FC kämpft in der vierköpfigen Spitzengruppe um den Aufstiegsplatz, während Wolferstedt auf dem letzten Tabellenplatz steht. Doch der Abstiegskampf ist sogar noch enger als der Kampf um den Aufstieg. Die letzten fünf Mannschaften in der Kreisliga sind nur einen Punkt voneinander getrennt. Ein Punktgewinn, sogar nur eine gute Tordifferenz, könnte sich am als sehr wertvoll erweisen. 

Ein interessantes Bild zeigt die Statistik. Als heimstark zeigten sich die Hettstedter in dieser Saison noch nicht. Nur Platz sieben steht in der Heimtabelle zu buche. Wolferstedt dagegen holte alle Punkte in der Ferne und belegt Platz vier in der Auswärtstabelle. Durchschnittlich schießen sie sogar drei Tore auf fremden Platz, allerdings bekommen sie auch dieselbe Anzahl an Gegentoren. Alle Beteiligten sollten das Spiel gegen den Tabellenletzten nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Wir freuen uns auf ein spannendes Spiel. Anstoß im Hölzchen ist am Samstag um 15 Uhr. 

Posted by Daniel Selent in Vorberichte 17/18

Quenstedt – FCH

Nach der schmerzhaften Niederlage am vergangenem Wochenende steht für den FC Hettstedt nun ein vermeidlich leichter Gegner auf dem Programm. Die Mannschaft reist zum Tabellenzehnten nach Quenstedt. Wichtig wird die Offensive der Kupferstädter. Es muss ihnen gelingen, die Chancen im Spiel zu verwerten. Ein Blick auf die Statistik sollte der Mannschaft Mut machen. Mit 24 Gegentoren stellen die Quenstedter die zweitschlechteste Abwehr der Liga. Dagegen stehen 15 geschossene Tore, immerhin durchschnittlich zwei pro Spiel. Einen echten Torjäger haben die Gastgeber nicht, drei Spieler schossen insgesamt zehn Tore in der bisherigen Saison. 

In den letzten beiden Spielen mussten die Quenstedter empfindliche Niederlagen verkraften. Gegen Tilleda und Quenstedt mussten sie den Ball 14 Mal aus dem eigenen Netz fischen. Auffällig ist, dass in Beiden Spielen das erste Gegentor relativ früh viel. Unser FC sollte alles daran setzen gut ins Spiel zu kommen und schnell die Fronten zu klären.

Wir freuen uns auf ein spannendes Spiel. Anstoß ist am Samstag um 15 Uhr in Quenstedt.

Posted by Daniel Selent in Vorberichte 17/18

FCH – Ahlsdorf

Einen rabenschwarzen Tag erwischte der FC Hettstedt gegen die Mannschaft aus Ahlsdorf, dabei fing das Spiel doch wie erhofft an. In der ersten Halbzeit übernahm der Gastgeber das Spielgeschehen und erarbeitete sich viele Chancen. Chris Gauk konnte in der 29. Minute eine solche nutzen und die Führung erzielen. Auch in der Folgezeit ließen die Hettstedter nicht locker, verpassten es aber wieder einmal noch ein oder zwei Tore zu erzielen und somit eine Entscheidung zu erzwingen. Die Gäste ließen sich davon nicht aus der Ruhe bringen und nahmen das knappe Ergebnis mit in die Pause. 

Anfang der zweiten Halbzeit zeigte sich das gleiche Bild. Der FCH spielte auf Angriff, konnte aber wieder kein Tor erzielen. Stattdessen nutzten die Ahlsdorfer einen Konter, um den Ausgleich zu erzielen. Danach wirkten die Hettstedter wie gelähmt. Kein Spieler schaffte es seine gewohnte Leistung abzurufen, um die erneute Führung zu erzielen. So kam es wie es kommen musste. Kurz vor dem Ende erzielte Ahlsdorf, ausgerechnet durch ein Eigentor, die Führung und gewann das Spiel. Zum zweiten Mal in dieser Saison konnten die Blau-Weißen nun schon in Hettstedt gewinnen. 

Als einziger Spieler ist Philipp Poschke beim FC positiv aufgefallen. Ausnahmsweise als Feldspieler aufgestellt, brachte er das Spiel trotz muskulärer Probleme zu Ende. Betrachtet man die Ergebnisse der anderen Mannschaften in der Kreisklasse, so ist der FC Hettstedt mit einem blauen Auge davongekommen. Alle Konkurrenten spielten unentschieden oder haben ihre Spiele ebenfalls verloren. 

Hettstedt: Bergner, Gauk, Borris, Bieder, Vollmann, Steffen, Glas, Behler (75. Samy), Mühlenberg, Cuck, Poschke

Posted by Daniel Selent in Spielberichte 17/18

FCH – Ahlsdorf

Mission Revanche! Anfang der Saison gewann die Mannschaft aus Ahlsdorf das Kreispokalspiel in Hettstedt gewinnen und unseren FC aus dem Wettbewerb geworfen. Am Wochenende treffen beide Mannschaften in der Liga erneut aufeinander. Die wiedererstarkten Hettstedter wollen sich revanchieren und im Meisterschaftskampf weiterhin mitmischen. Zwei Wochen hatte die Mannschaft von Trainer Straube Zeit, sich von den anstrengenden Spielen gegen Emseloh II und der SG Augsdorf/Helmsdorf zu erholen. 

Unsere Gäste aus Ahlsdorf sind schleppend in die Saison gestartet. Nach sechs Spieltagen steht nur ein Sieg zu Buche. Allerdings schoss die Mannschaft bisher 15 Tore, ein sehr guter Wert. Besonders Stürmer Kevin Krause sorgt mit bisher acht Saisontreffern immer wieder für Gefahr im gegnerischen Strafraum. 

Wir freuen uns auf ein spannendes Spiel. Anstoß in Hettstedt ist am Samstag um 15 Uhr. 

Posted by Daniel Selent in Vorberichte 17/18

Augsdorf – FCH

Im Spitzenspiel zeigte sich der FC Hettstedt von Anfang an motiviert und wollte unbedingt gewinnen. Oliver Vollmann und Chris Gauk hatten kurz nach Anpfiff zwei hundertprozentige Chancen, konnten diese aber nicht verwerten. Statt in Führung zu gehen musste der FC kurze Zeit später einen Gegentreffer verdauen. Durch einen leichtfertigen Ballverlust im Mittelfeld konnte Andy Sikorski nach acht Minuten zum 1:0 für die Hausherren treffen. In der Folgezeit bestimmte der FC Hettstedt wieder das Spielgeschehen, jedoch ohne zu zwingenden Torchancen zu gelangen. Es wurde zu einem Geduldsspiel für den FCH. Kurz vor der Halbzeit konnte Tino Borris seine Mannschaft erlösen. Mit einem Lupfer überwand er Torhüter Rothe zum erlösenden 1:1 Ausgleich.

Jetzt wollten die Hettstedter den Sieg mehr denn je. Von Beginn der zweiten Halbzeit an kontrollierte die Mannschaft das Spielgeschehen und erspielte sich Chancen. Nach 53 Minuten knallte Gauk einen Freistoß an die Latte des gegnerischen Tors. Borris konnte mit einem Kopfball den noch am Boden liegenden Torhüter überwinden und den FC in Führung bringen. Unter Zugzwang stehend erhöhten die Gastgeber den Druck. Hettstedt nutzte dies, um sich aufs Kontern zu konzentrieren. Dabei vergaben sie viele Chancen leichtfertig. Doch gut zehn Minuten vor dem Schlusspfiff konnte Patrick Bieder einen harmlos aussehenden Angriff vergolden, indem er den Ball ins Eck schoss. Augsdorf warf nun alles nach vorne. Durch einen Freistoß gelang ihnen auch der Anschlusstreffer, doch zu spät. Wenige Sekunden Später pfiff der Schiedsrichter die Partie ab.

Durch die zeitgleiche Niederlage von Emseloh II bei der SG Volkstedt/Polleben konnte der FC Hettstedt den zweiten Tabellenplatz übernehmen. Die ersten fünf Mannschaften der Kreisliga sind nur drei Punkte auseinander. Es wird ein heißer Kampf um den Aufstiegsplatz. Am kommenden Wochenende hat der FC Hettstedt erst einmal spielfrei. Es gilt Kräfte zu sammeln, um die letzten fünf Spiele bis zur Winterpause erfolgreich gestalten zu können.

Hettstedt: Bergner, Koge, Gauk (90. Samy), Borris, Bieder, Gürtler, Vollmann, Steffen, Glas, Mühlenberg, Cuck

Posted by Daniel Selent in Spielberichte 17/18