Monat: Januar 2018

Hallenturniere 2

Sonntag war der krönende Abschluss der diesjährigen Jugendturniere in der Drushba-Halle. Den Anfang machte die G-Jugend im Feuerschutz Markwort Cup. Alle Kids tobten sich aus und hatten viel Spaß am Fußballspielen. Am Ende bekam jede Mannschaft einen Pokal und jeder Spieler eine Medaille. Zum krönenden Abschluss ließen die Kinder vor der Halle jede Menge blaue und weiße Luftballons in den Himmel steigen. Ein echtes Highlight für die Kleinen und auch für die Erwachsenen schön anzusehen.

Als zweites wurde das Turnier der E gespielt, Pate hierfür war die Pizzeria Bella Italia. Unsere beiden Mannschaften gaben alles, doch war der Erfolg sehr unterschiedlich. Während die zweite Mannschaft nicht ins Turnier kam und den letzten Platz belegte, kämpfte die erste Mannschaft um den Sieg, musste sich am Ende aber dem MSV Eisleben geschlagen geben.

Den Abschluss spielte die D2, im dem von der Partei die Linke gesponserten Turnier. Das Ergebnis war ähnlich dem der E, jedoch mit dem entscheidenden Unterschied, dass sich unsere Mannschaft den Titel sichern konnte. Ein wunderbarer Abschluss eines langen Turniertages.

Am Ende bedanken wir uns bei allen Sponsoren für ihre Unterstützung und natürlich bei allen ehrenamtlichen Helfern für ihr unermüdliches Engagement. Doch ganz verabschieden wir uns noch nicht aus der altehrwürdigen Drushba-Halle. Am 3.2. spielt die zweite Herren ihr Hallenturnier und am 4.2. findet die Spielrunde der G in ebendieser statt.

Posted by Daniel Selent in News 2017/18

Hallenturniere III

Sonntag war der krönende Abschluss der diesjährigen Jugendturniere in der Drushba-Halle. Den Anfang machte die G-Jugend im Feuerschutz Markwort Cup. Alle Kids tobten sich aus und hatten viel Spaß am Fußballspielen. Am Ende bekam jede Mannschaft einen Pokal und jeder Spieler eine Medaille. Zum krönenden Abschluss ließen die Kinder vor der Halle jede Menge blaue und weiße Luftballons in den Himmel steigen. Ein echtes Highlight für die Kleinen und auch für die Erwachsenen schön anzusehen. 

Als zweites wurde das Turnier der E gespielt, Pate hierfür war die Pizzeria Bella Italia. Unsere beiden Mannschaften gaben alles, doch war der Erfolg sehr unterschiedlich. Während die zweite Mannschaft nicht ins Turnier kam und den letzten Platz belegte, kämpfte die erste Mannschaft um den Sieg, musste sich am Ende aber dem MSV Eisleben geschlagen geben. 

Den Abschluss spielte die D2, im dem von der Partei die Linke gesponserten Turnier. Das Ergebnis war ähnlich dem der E, jedoch mit dem entscheidenden Unterschied, dass sich unsere Mannschaft den Titel sichern konnte. Ein wunderbarer Abschluss eines langen Turniertages. 

Am Ende bedanken wir uns bei allen Sponsoren für ihre Unterstützung und natürlich bei allen ehrenamtlichen Helfern für ihr unermüdliches Engagement. Doch ganz verabschieden wir uns noch nicht aus der altehrwürdigen Drushba-Halle. Am 3.2. spielt die zweite Herren ihr Hallenturnier und am 4.2. findet die Spielrunde der G in ebendieser statt. 

Posted by Daniel Selent in News 2017/18

Hallenturniere 2

Der Sonntag wird wieder ein Fest für Fußballfreunde. Drei Turniere finden an diesem Tag in der Drushba statt. Den Anfang macht ab 9:00 Uhr die G-Jugend im Turnier um den Markwort Feuerschutz Cup. Teilnehmende Mannschaften sind die SG Wippertal-Südharz, der MSV Eisleben und zwei Mannschaften unseres FCH. Durch das kleine Teilnehmerfeld wird die Spielzeit auf acht Minuten verkürzt, dafür eine Rückrunde gespielt. 

13:00 Uhr lädt F-Jugend zu ihrem, von der Partei die Linke gesponserten, Turnier. Hier begegnen sich der MSV Eisleben, Rot-Weiß Großörner, Einheit Schlenze, JSG Arnstein und ebenfalls zwei Mannschaften des FC Hettstedt. 

Abschließend spielt um 17:00 Uhr die D2 ihr Turnier, mit Unterstützung der Pizzeria Bella Italia. Um den Titel spielen die SG Mansfelder Grund, die SG Wippertal-Südharz, der SC Seeland und zwei Mannschaften des FC Hettstedt. 

Wir wünschen allen Mannschaften viel Spaß bei den jeweiligen Turnieren und freuen uns über jeden Zuschauer, der die Kids anfeuert. 

Posted by Daniel Selent in News 2017/18

Hallenturniere 1

Am Samstag trafen sich sechs Oldiemannschaften, um den Getränke Poschke Cup auszuspielen. Der FC Hettstedt erwischte einen schlechten Start und musste im Eröffnungsspiel eine Niederlage gegen die SG Sandersleben/Freckleben hinnehmen. Danach gelang der Mannschaft aber ein Unentschieden und ein Sieg gegen Eintracht Lüttchendorf und Grün-Weiß Wimmelburg. In dem eng umkämpften Feld konnte sich keine Mannschaft absetzen, so zahlte am Ende jeder Punkt. Gegen Wacker Helbra spielten unsere Oldies 0:0 Unentschieden. Im letzten Spiel gegen die Traditionsmannschaft Walzwerk Gab es einen deutlichen 4:0 Sieg. Dadurch sicherten sie sich den zweiten Platz. Nur Eintracht Lüttchendorf war besser. Bei der Traditionsmannschaft lief es nicht so gut. Der Sturm war ins Stottern geraten. So erzielte die Mannschaft kein eigenes Tor, konnte sich aber immerhin zwei Punkte sichern. Hier die Ergebnisse in der Übersicht:

1.Eintracht Lüttchendorf        9 Pkt. 5:2

2. FC Hettstedt                      8 Pkt. 7:4

3. Sandersleben/Freckleben 8 Pkt. 6:3

4.Wacker Helbra                    7 Pkt. 2:1

5. G-W Wimmelburg              3 Pkt. 1:4

6.Traditionsm. Walzwerk        2 Pkt. 0:7

Der Sonntag stand im Zeichen der Jugend. Drei Turniere fanden an diesem Tag statt. Den Anfang machte der Cup der F-Jugend, gesponsert von André Kriesche, Inhaber der Aesculap Apotheke. Unsere Kids spielten ein ordentliches Turnier. Am Ende standen zwei Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage auf der Habenseite. Alle Teilnehmer hatten an diesem Morgen viel Spaß, was die Hauptsache bei Kinderturnieren ist. 

1. VfB Sangerhausen      12 Pkt.13:1

2. FC Hettstedt                 7 Pkt. 12:3

3. JSG Einheit Schlenze   7 Pkt.  5:2

4. BuSG Aufbau Eisleben 1 Pkt. 2:14

5. SG Wippertal                1 Pkt. 1:13

Ab 13 Uhr kämpfte die D1 um den Sparkassencup. In dem hochkarätig besetzten Turnier, u.a. mit Askania Bernburg und Dessau 05, gelang unserer Mannschaft ein Durchmarsch. Die ersten drei Spiele konnten durchweg gewonnen werden. Nur die Askania war im letzten Spiel eine Nummer zu groß. Punktgleich, hauchdünn vor Dessau, konnte sich die Mannschaft trotzdem den Turniersieg sichern. Die Freude war groß, hätte man das bei diesem Teilnehmerfeld nicht zwangsläufig erwarten können. 

1.FC Hettstedt           9 Pkt. 4:1

2. SV Dessau 05       9 Pkt. 9:4

3. Burger BC             6 Pkt. 5:6

4. Askania Bernburg 4 Pkt. 4:6

5. SV Staßfurt 09      1 Pkt. 2:7

Den Abschluss bestritt am Abend die C-Jugend im Fahrschule Weber Cup. Unsere C gab sich keine Blöße und stürmte von Sieg zu Sieg. Ganze 14 Tore schossen die Jungs in Ihren vier Spielen. Dabei sind Tore in der Drushba meistens rar. Mit so einem souveränen Auftreten gewann die Mannschaft natürlich den Cup. Durchwachsen war das Turnier für unsere zweite Mannschaft. Ein Sieg, ein Unentschieden und zwei Niederlagen brachten die Truppe auf Platz vier in der Tabelle.

Wir bedanken uns bei allen Mannschaften für vier spannende und faire Turniere. Schon nächste Woche geht es weiter. Dann haben die verbliebenen drei Mannschaften ihre Heimturniere in der Drushba. 

1. FC Hettstedt 1       12 Pkt. 14:3

2. LOK Aschersleben 6 Pkt. 10:7

3. SG Friedersdorf     4 Pkt. 4:5

4. FC Hettstedt 2        4 Pkt. 5:9

5.Einheit Schlenze      3 Pkt. 2:11

Posted by Daniel Selent in News 2017/18

Polizei beim FCH

In letzter Zeit machen immer wieder Schlagzeilen von Ausschreitungen auf Fußballplätzen die Runde. Gewalt möchte niemand sehen! Dass es sich meist um eine Straftat handelt, scheint im Augenblick des Auftretens in den Hintergrund zu geraten. Beim Opfer können schwere körperliche und seelische Schäden entstehen und der Täter muss vielleicht sogar ins Gefängnis. Damit es gar nicht erst soweit kommt, besuchte Frau Brenning von der Polizei Eisleben unsere D1 und leistete Präventionsarbeit. Statt zu kicken lernten unsere Nachwuchsspieler viel über das Thema Gewalt. Angefangen von der Frage: „Was ist Gewalt?“ über deren Ursachen bis hin zu den Folgen wurden die Kinder und auch die Trainer geschult. 

Am Ende lernten alle etwas über den respektvollen Umgang miteinander auf und neben dem Fußballplatz. Wir bedanken uns bei Frau Brenning für die Gestaltung einer Trainingsstunde der etwas anderen Art. 

Posted by Daniel Selent in News 2017/18

Hallenturniere 1

Am Samstag trafen sich sechs Oldiemannschaften, um den Getränke Poschke Cup auszuspielen. Der FC Hettstedt erwischte einen schlechten Start und musste im Eröffnungsspiel eine Niederlage gegen die SG Sandersleben/Freckleben hinnehmen. Danach gelang der Mannschaft aber ein Unentschieden und ein Sieg gegen Eintracht Lüttchendorf und Grün-Weiß Wimmelburg. In dem eng umkämpften Feld konnte sich keine Mannschaft absetzen, so zahlte am Ende jeder Punkt. Gegen Wacker Helbra spielten unsere Oldies 0:0 Unentschieden. Im letzten Spiel gegen die Traditionsmannschaft Walzwerk Gab es einen deutlichen 4:0 Sieg. Dadurch sicherten sie sich den zweiten Platz. Nur Eintracht Lüttchendorf war besser. Bei der Traditionsmannschaft lief es nicht so gut. Der Sturm war ins Stottern geraten. So erzielte die Mannschaft kein eigenes Tor, konnte sich aber immerhin zwei Punkte sichern.

Der Sonntag stand im Zeichen der Jugend. Drei Turniere fanden an diesem Tag statt. Den Anfang machte der Cup der F-Jugend, gesponsert von André Kriesche, Inhaber der Aesculap Apotheke. Unsere Kids spielten ein ordentliches Turnier. Am Ende standen zwei Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage auf der Habenseite. Alle Teilnehmer hatten an diesem Morgen viel Spaß, was die Hauptsache bei Kinderturnieren ist. 

Ab 13 Uhr kämpfte die D1 um den Sparkassencup. In dem hochkarätig besetzten Turnier, u.a. mit Askania Bernburg und Dessau 05, gelang unserer Mannschaft ein Durchmarsch. Die ersten drei Spiele konnten durchweg gewonnen werden. Nur die Askania war im letzten Spiel eine Nummer zu groß. Punktgleich, hauchdünn vor Dessau, konnte sich die Mannschaft trotzdem den Turniersieg sichern. Die Freude war groß, hätte man das bei diesem Teilnehmerfeld nicht zwangsläufig erwarten können. 

Den Abschluss bestritt am Abend die C-Jugend im Fahrschule Weber Cup. Unsere C gab sich keine Blöße und stürmte von Sieg zu Sieg. Ganze 14 Tore schossen die Jungs in Ihren vier Spielen. Dabei sind Tore in der Drushba meistens rar. Mit so einem souveränen Auftreten gewann die Mannschaft natürlich den Cup. Durchwachsen war das Turnier für unsere zweite Mannschaft. Ein Sieg, ein Unentschieden und zwei Niederlagen brachten die Truppe auf Platz vier in der Tabelle. 

Wir bedanken uns bei allen Mannschaften für vier spannende und faire Turniere. Schon nächste Woche geht es weiter. Dann haben die verbliebenen drei Mannschaften ihre Heimturniere in der Drushba. 

Posted by Daniel Selent in News 2017/18

Hallenturniere

Nach dem erfolgreichen Pokal des Bürgermeisters greifen nun auch die anderen Mannschaften des FC Hettstedt in der Drushba-Halle an, um um die Titel ihrer Turniere zu spielen. Den Anfang machen am Samstag, ab 14:00 Uhr, die Oldies. Neben dem FC Hettstedt treten folgende Mannschaften an: SG Sandersleben/Freckleben, Wacker Helbra, Eintracht Lüttchendorf, Grün-Weiß Wimmelburg und als ein Highlight die Traditionsmannschaft Walzwerk. 

Am Sonntag gibt es für interessierte Zuschauer gleich drei Turniere zu bestaunen. Ab 9:00 Uhr tritt die C-Jugend an, danach die D2. Den Abschluss macht die D1. Letztere spielt gegen den SV Staßfurt 09, SV Dessau 05, Burger BC 08 und TV Askania Bernburg. 

Wir wünschen allen unseren Mannschaften maximalen Erfolg und viel Spaß!

Posted by Daniel Selent in News 2017/18

PdB 2018

Am Tag der heiligen drei Könige trafen sich acht Fußballmannschaften aus der Region in der Hettstedter Drushba-Halle, um den Pokal des Bürgermeisters der Stadt Hettstedt auszuspielen. Nach der Auslosung waren spannende Gruppenspiele zu erwarten. Am Ende sollten die Fans nicht enttäuscht werden. 

In der Gruppe 1 konnte sich der FC Hettstedt gegen den SV Bräunrode, den SV Plötzkau und den SV 90 Walbeck als Gruppenerster durchsetzen. Alle drei Partien konnte der Gastgeber für sich entscheiden und dabei noch seine weiße Weste wahren. Das Auftaktspiel gegen Bräunrode konnte knapp mit 1:0 gewonnen werden. Danach stand das Spiel gegen Plötzkau auf dem Plan. Man merkte dem Tabellenführer aus der Kreisliga Salzlandkreis seinen Siegeswillen an, doch das entscheidende Tor schoss Hussein für den FCH. Im letzten Spiel kam es zum Hettstedter Derby gegen den SV 90 Walbeck. Der SV 90 startete furios, nur mit Glück gerieten die Hettstedter nicht in Rückstand. Mit der Zeit konnten sie die Hettstedter fangen und ihr gewohntes Spiel abrufen. Mit zwei späten Toren entschieden sie die Partie für sich. 

Bräunrode konnte nach der Auftaktniederlage seine verbleibenden zwei Spiele gewinnen und nach dem FC Hettstedt ins Halbfinale einziehen. Plötzkau dagegen scheiterte knapp am Weiterkommen. Der technisch gut aufspielenden Mannschaft gelang es nicht, sich zwingende Chancen und Tore zu erspielen. Auch der späte Anschlusstreffer im letzten Spiel gegen Bräunrode konnte ihnen das Halbfinalticket nicht mehr lösen. Einen schwarzen Tag erwischte der SV 90 Walbeck. Ohne Punkt und eigenes Tor stand die Mannschaft nach der Gruppenphase auf dem letzten Platz.

An Spannung nicht zu überbieten war Gruppe 2. Wimmelburg, Drohndorf-Mehringen und Großörner lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Halbfinaltickets. Erst das letzte Spiel der Gruppe brachte die Entscheidung. Großörner spielte gegen die bis dahin punkt- und torlosen Arnstedter. Den Edelweißen gelang sogar der Führungstreffer, doch Großörner konnte das Spiel ausgleichen. Durch das Unentschieden lagen Großörner und Wimmelburg punkt- und torgleich an der Tabellenspitze. Da beide Mannschaften auch gegeneinander unentschieden spielten, musste ein entscheidendes 9-Meter-Schießen durchgeführt werden. Hier konnte sich Wimmelburg durchsetzen und erlangte somit den Gruppensieg.

Nach kurzer Pause wurden die Halbfinals angepfiffen. Zuerst spielte der FC Hettstedt gegen Rot-Weiß Großörner, letztere gingen auch in Führung. Zum ersten Mal musste der FC Hettstedt einen Rückstand aufholen. Dass die Rot-Weißen ohne Wechselspieler angereist waren, schien ihnen kaum etwas anzuhaben. Ermüdungserscheinungen waren nicht zu erkennen. Chris Gauk konnte das Spiel ausgleichen und ein entscheidendes 9-Meter-Schießen musste die Entscheidung bringen. Es wurde eine Zitterpartie und das große Duell zwischen Philipp Poschke im Hettstedter Tor und Peter Schmidt im Tor von Großörner. Von sechs Schützen konnte nur einer den Ball im Tor versenken. Alle anderen wurden von den beiden Keepern gehalten. Das goldene Tor erzielte Andreas Mühlenberg für den FC Hettstedt.

Halbfinale Nummer zwei bestritten Wimmelburg und Bräunrode. Kein Spieler konnte sich in der regulären Zeit in als Torschütze eintragen. Also musste auch hier ein 9-Meter-Schießen entscheiden. Die ersten Schützen trafen sicher und Bräunrode führte knapp. Danach konnte kein weiterer Spieler das Tor treffen und Bräunrode folgte dem FC Hettstedt ins Finale.

Bevor es um den Turniersieg ging wurden die Plätze ausgespielt. Im Spiel um Platz 7 traten Walbeck und Arnstedt gegeneinander an. In einer ruppigen Partie konnten sich die Walbecker dank eines späten Tores durchsetzen. Spiel um Platz 5 bestritten Plötzkau und Drohndorf-Mehringen. Torlos ging es wieder einmal ins 9-Meter-Schießen. Schlag auf Schlag hauten beide Mannschaften den Ball ins Tor. Am Ende konnte Plötzkau mit 6:5 gewinnen. Das Spiel um Platz 3 zwischen Großörner und Wimmelburg gewannen die Rot-Weißen aus Großörner mit 1:0.

Alle warteten nun auf das Finale zwischen Hettstedt und Bräunrode. Es war eine umkämpfte Partie. Bräunrode stand tief, konnte aber immer wieder Nadelstiche gegen die angreifenden Hettstedter setzen. Einige strittige Entscheidungen, der ansonsten unauffälligen Schiedsrichter, brachten die Stimmung auf den Rängen der sehr gut gefüllten Drushba-Halle zum Kochen. Chancen hatten beide Mannschaften, um das Spiel zu entscheiden. Doch es war Hussein, der nur wenige Sekunden vor Schluss den FC Hettstedt zum Titel schoss.

Von den Mannschaften wurden der beste Spieler und der beste Torhüter gewählt. Bester Torhüter wurde René Bergner aus Bräunrode und bester Spieler Hagen Lachmann aus Großörner. Letzterer wurde auch Torschützenkönig.

Dem FC Hettstedt gelang es also seinen Titel zu verteidigen. Nach dem Turnier zogen die Organisatoren ein sehr positives Fazit vom Turnier. Wieder einmal ist es gelungen ein attraktives Turnier zu organisieren.

Posted by Daniel Selent in PdB 2018