Spielberichte 18/19

Kreisfeld – FCH

Kreisfeld – FCH

Mit einer Gala verabschiedete sich der FC Hettstedt aus der Saison 2018/19. 4:0 besiegte die Mannschaft auswärts den Kreismeister Eintracht Kreisfeld und revanchierte sich für die ebenso hohe Niederlage im Hinspiel. Andy Soyk brachte die Gäste nach rund einer halben Stunde in Führung. Diese hielt der FC lange Zeit. Kurz vor Schluss, in der 84. Minute, erzielte Adrian Pelaj das 2:0. Fünf Minuten später gelang ihm sogar das dritte Tor. Den Schlusspunkt setzte in der Nachspielzeit Mike Wiele. Torhüter Steve Wilke zeichnete sich durch ansehnliche Paraden aus und wurde für seine Leistung mit einer weißen Weste belohnt. 

Am Ende schließt der Aufsteiger FC Hettstedt die Saison auf dem dritten Tabellenplatz ab. Dies ist eine respektable Leistung und schürt die Vorfreude auf die kommende Saison.

Hettstedt: Wilke, Joseph, Reuß (17. Koge), Gauk, Borris, Bieder, Gürtler, Soyk (84. Wiele), Hussein (74. Vollmann), Pelaj, Mühlenberg

Posted by Daniel Selent in Spielberichte 18/19
FCH – Gonnatal

FCH – Gonnatal

Mit einer souveränen Leistung verabschiedete sich der FC Hettstedt im letzten Heimspiel der Saison von seinen Fans. Bereits nach vier Minuten schoss Hussein den 1:0 Führungstreffer. Doch dem war nicht genug. Nur eine Minute später erzielte Andy Soyk den zweiten Treffer des Tages. Die Fronten in dieser Partie waren schnell geklärt. Eine Viertelstunde war gespielt, als Adrian Pelaj das 3:0 erzielte und nur fünf Minuten später erhöhte selbiger zum 4:0. Mehr sollte vor der Halbzeitpause nicht mehr geschehen.

Im zweiten Durchgang gelang Steffen Reuß der fünfte Treffer. Für den Abwehrspieler war es das erste Tor in dieser Saison. Eine ganz andere Rechnung hatte Pelaj noch offen. Zwei Tore hatte er bisher erzielt, in Minute 72 vervollständigte er seinen Hattrick. Den Schlusspunkt setzten aber die Gäste. Vom Elfmeterpunkt gelang Leich der Ehrentreffer zum 6:1 Endstand.

Hettstedt: Wilke, Joseph, Reuß, Koge, Gauk (66. Wiele), Borris, Gürtler (56. Bieder), Soyk (60. Vollmann), Hussein, Pelaj, Mühlenberg

Posted by Daniel Selent in Spielberichte 18/19
FCH – Allstedt

FCH – Allstedt

Mit einem Blitzstart des FC Hettstedt begann das Heimspiel gegen Allstedt. Schon in der ersten Spielminute könnte Adrian Pelaj die Gastgeber jubeln lassen. Von der frühen Führung beflügelt erspielte sich die Mannschaft weitere Chancen. Nach zehn Minuten erhöhte Oliver Vollmann auf 2:0. Adrian Pelaj war es in der 20. Minute zum 3:0, bevor durch ein Eigentor das 4:0 fiel (28. Minute). Erst jetzt fingen die Gäste an nach vorne zu spielen. Torhüter Steve Wilke wehrte einen ansehnlichen Schuss zur Ecke ab. Der super Leistung des FC könnte dies aber nichts anhaben. Mit dem Pausenpfiff erzielte Chris Gauk das 5:0. 

Im zweiten Durchgang agierte Allstedt mutiger und versuchte sein Glück im Angriff. Immer wieder suchten sie den Abschluss und näherten sich dem Hettstedter Tor an. Die blau-weißen stockten zunächst etwas in ihren Angriffsbemühungen. Aber steter Tropfen höhlt den Stein und so machte Adrian Pelaj in der 66. Seinen Hattrick perfekt. Rund zehn Minuten später erzielte Patrick Bieder Tor Nummer sieben. Auf der anderen Seite konnte Torhüter Wilke sein Können ein ums andere Mal beweisen, doch in der 85. war er beim Ehrentreffer zum 7:1 Endstand machtlos. 

Unter der Woche gab es einen Trainerwechsel beim FC Hettstedt. Für die restliche Saison übernimmt der bisherige Co-Trainer Michael Weise die Mannschaft. 

Hettstedt: Wilke, Joseph, Reuß, Gauk, Borris (70. Koge), Bieder, Gürtler (46. Hartmann), Vollmann, Hussein, Pelaj, Mühlenberg (64. Wiele)

Posted by Daniel Selent in Spielberichte 18/19
Wippertal – FCH

Wippertal – FCH

Nach zwei Siegen in Folge reiste der FC Hettstedt am Samstag nach Biesenrode zur SG Wippertal. Einen Schreck bereiteten dem FC Adrian Pelaj und Andreas Mühlenberg. Beide fielen kurz vor Beginn verletzungsbedingt aus. Trotzdem konnte das Team aus der Kupferstadt nahtlos an die Leistung von vergangener Woche anschließen. Schon in der zwölften Minute konnte Hussein den Führungstreffer erzielen. Man merkte den Gastgebern an, dass sie dagegenhalten wollten, ein Treffer sprang dabei aber nicht heraus. Stattdessen konnte Patrick Bieder kurz vor der Halbzeit auf 2:0 erhöhen.


Im zweiten Durchgang fielen zunächst keine Tore. Erst in der 76. Minute konnte Chris Gauk auf 3:0 erhöhen, bevor Oliver Vollmann den vierten Treffer erzielte. Fünf Minuten vor dem Ende erzielte Gastgeber Wippertal den Ehrentreffer. Doch Chris Gauk setzte noch einen zum 5:1 Endstand drauf.

Hettstedt: Wilke, Joseph (46. Hartmann), Reuß, Koge, Gauk, Borris, Bieder, Gürtler, Vollmann, Wiele, Hussein

Posted by Daniel Selent in Spielberichte 18/19
FCH – Roßla

FCH – Roßla

Die geforderte Leistungssteigerung beim FC Hettstedt hat eingesetzt. Beim Duell gegen den Tabellennachbarn aus Roßla war die Mannschaft sofort da und zeigte ihr können. Bereits in der zweiten Minute konnte Adrian Pelaj nach einer Ecke den Ball per Vollspann ins gegnerische Tor schießen. Dem nicht genug eroberte Pelaj fünf Minuten später den Ball in der Abwehrreihe des VfR und lief frei auf das gegnerische Tor zu. Im richtigen Moment legte er quer auf Hussein und dieser erhöhte auf 2:0. In der Folgezeit kamen die Gäste immer besser ins Spiel und erarbeiteten sich Chancen. Die Beste hatten sie in der 12. Minute, als ihr Stürmer frei vor dem Tor auftauchte, sich den Ball aber zu weit vorlegte. Eine halbe Stunde war gespielt, als eine Flanke der Roßlaer abgefälscht wurde und zu Becker flog. Dieser ließ sich die Chance nicht nehmen und köpfte zum 2:1 Anschluss. Mehr passierte im ersten Durchgang nicht mehr. 

In der zweiten Halbzeit packten die Hausherren eine Schippe drauf. Nach 69 Minuten stieg Hussein nach einem Freistoß am höchsten und köpfte das 3:1. Eine Viertelstunde vor dem Ende revanchierte sich Hussein bei Adrian. Der Syrer eroberte den Ball, passte auf Pelaj und der schoss ihn zum 4:1 Endstand. 

Vor dem Spiel fand eine Schweigeminute für unseren langjährigen Fan Mario Wicht statt. 

Posted by Daniel Selent in Spielberichte 18/19
SGH – FCH

SGH – FCH

Kurz und knapp: Der FC Hettstedt holt auswärts in Sangerhausen drei wichtige Punkte. Ein Eigentor markiert den entscheidenden Treffer. Im Spiel verschossen die Gäste einen Elfmeter. Kurz vor Schluss hatte Sangerhausen eine große Chance zum Ausgleich, konnte diese aber nicht nutzen.

Hettstedt: Wilke, Reuß, Koge, Gauk (90. Joseph), Borris, Bieder (68. Wiele), Gürtler, Soyk (46. Vollmann), Hussein, Mühlenberg, Pelaj

Posted by Daniel Selent in Spielberichte 18/19
FCH – Wimmelburg

FCH – Wimmelburg

Das Wetter hatte Allen einen Schreck bereitet. Am Samstagmorgen lag eine zentimeterdicke Schneedecke über Hettstedt. Trotzdem sollte das Spiel gegen Wimmelburg unbedingt stattfinden. Deshalb versammelten sich die Spieler des FCH und schoben den Schnee vom Platz. 
Das Spiel begann perfekt für die Gastgeber. Nach nur zwei Minuten tauchte Chris Gauk allein vor dem gegnerischen Torhüter auf und überlupfte ihn zur 1:0 Führung. Kurze Zeit später stand er wieder frei vor dem Tor, konnte den Ball aber nicht versenken. In der Folgezeit verlor der FC Hettstedt seinen Spielfluss. Langsam, aber sicher kam Wimmelburg ins Spiel und merkte, dass etwas geht. Nach rund einer halben Stunde konnten die Hettstedter den Ball nach einer Ecke nicht klären und Patrick Hahndorf erzielte den Ausgleichstreffer. Das ließen die Gastgeber nicht auf sich sitzen und versuchten wieder in Führung zu gehen. Andy Soyk zeigte in der 38. Minute einen schönen Flankenlauf mit der passenden Hereingabe auf Hussein. Dieser vollendete zum 2:1. Das 3:1 in der 41. Minute war fast ein Duplikat, nur dass Chris Gauk den Treffer erzielte. 

Im zweiten Durchgang probierten es die Hettstedter mit langen Bällen, liefen aber oftmals in die Abseitsfalle der Wimmelburger. Letztere versuchten weiterhin ihr Glück. In der 68. Minute scheiterten sie noch im eins gegen eins an Philipp Poschke, in der 72. Minute erzielten sie den Anschlusstreffer. Poschke verletzte sich bei dieser unglücklichen Aktion und musste gegen Steve Wilke getauscht werden. Wir wünschen Philipp eine schnelle Genesung. Bevor das Spiel zu einer Zitterpartie wurde machten Chris Gauk (75. Minute) und Adrian Pelaj (80. Minute) den Deckel drauf. Am Ende siegte der FC Hettstedt mit 5:2. 

Hettstedt: Poschke (73. Wilke), Reuß, Hartmann, Koge, Gauk, Borris, Bieder (78. Gürtler), Vollmann, Wiele, Soyk, Hussein (46. Pelaj)

Posted by Daniel Selent in Spielberichte 18/19
Brücken – FCH

Brücken – FCH

Enttäuscht zeigte sich das Trainerduo des FC Hettstedt nach dem Spitzenspiel in Brücken. Was war passiert? Ausgerechnet in diesem Spiel zeigte der FC einen seiner schwächeren Auftritte. Die Mannschaft bekam keinen Zugriff und kam kämpferisch nicht ins Spiel. Zudem kam es immer wieder zu riesigen Abwehrfehlern. Einen solchen nutzten die Gastgeber clever und konnten nach 14 Minuten in Führung gehen. Knapp zehn Minuten später legten sie das 2:0 nach. Der endgültige KO kam dann kurz vor er Halbzeit, als Riedmayer per Elfmeter zum 3:0 einnetzte.

Nach der Halbzeit kamen die Hettstedter besser ins Spiel, konnten den hohen Rückstand aber nicht mehr revidieren. Zwar sprangen ein paar Chancen für den FCH heraus, doch konnten sie meisten nicht genutzt werden oder scheiterten am Torhüter. Einzig Chris Gauk konnte nach 67 Minuten den Ehrentreffer erzielen. Brücken kämpfte aufopferungsvoll bis zum Ende und behielt die drei Punkte auf heimischen Platz.

Hettstedt: Poshke, Joseph (81. Glas), Reuß, Koge, Gauk, Gürtler (75. Hartmann), Wiele, Soyk, Hussein, Mühlenberg, Pelaj

Posted by Daniel Selent in Spielberichte 18/19
FCH – Oberröblingen

FCH – Oberröblingen

Am Ende war der Sieg für den FC Hettstedt verdient, doch sah es zu Beginn des Spiels für die Blau-Weißen nicht gut aus. Nervös und mit vielen Fehlern startete der FC in die Partie. Dies konnten die Gäste nach nur zehn Minuten nutzen und gingen in Führung. Auch dieser Schlag konnte die Kupferstädter nicht aus ihrer Liturgie reißen. Erst nach einer halben Stunde kam die Mannschaft zu sich und begann das Fußballspielen. Doch bis zur Halbzeit konnten sie nichts Zählbares erreichen. So ging es mit einem knappen Rückstand in die Pause. 

Wie ausgewechselt kam das Team zurück auf den Platz. Wenige Sekunden nach Wiederanpfiff schoss Hussein den Ausgleich. Endlich zeigte der FC sein wahres Gesicht. Oliver Vollmann brachte seine Mannen nach 52 Minuten in Führung. Hussein schnürte in der 57. und 65. Minute seinen Dreierpack. Doch noch war das Spiel nicht vorbei. Durch ein Eigentor wurde die Führung auf 5:1 erhöht, bevor der frisch eingewechselte Adrian Pelaj (77. und 80. Minute) den Sack zumachte. Den Schlusspunkt setzten wieder die Gäste, als Koch zum 7:2 Endstand traf. Nach der anfänglichen Schwächephase konnte der FC Hettstedt sich fangen und zahlreiche, schön anzusehende Tore herauszuspielen.

Nächste Woche ist spielfrei, danach geht’s zum wichtigen Auswärtsspiel nach Brücken.

Hettstedt: Poschke, Joseph, Reuß, Koge, Gauk (72. Pelaj), Borris (76. Borris), Gürtler (74. Hartmann), Vollmann, Soyk, Hussein, Mühlenberg

Posted by Daniel Selent in Spielberichte 18/19