Saison 16/17

Double

An Christi Himmelfahrt reiste die E1-Jugend zu einem hochklassig besetzten Turnier nach Merseburg und schloss dieses erfolgreich mit Platz 8 ab. Bei strahlendem Sonnenschein sammelten die Nachwuchsfußballer weitere Erfahrungen u.a. gegen die Vertretung von RB Leipzig und den späteren Turniersieger 1. FC Wilmersdorf. Wie knapp die Gruppenphase war zeigt sich daran, dass der 2., 3. und 4.Platz allein vom Torverhältnis abhängig war. Mit nur einem Punkt mehr wäre ohne weiteres der 4. Platz möglich gewesen. Die Leistung war auf dem hohen Niveau wir die ganze Saison, top! Danke an die Eltern die diese weitere Reise auf sich genommen und kräftig unterstützt haben.

Das große Highlight war dann der Samstag. Double Sieger 2017 hieß es dort. Nach der Hallenkreismeisterschaft gewann die Mannschaft auch den Kreismeistertitel. Bei dem Pausenstand von 6:0 konnten die Double-Sieger T-Shirts so langsam ausgepackt und der Sekt zum Feiern bereitgestellt werden. Die Fans hatten eigens ein Double-Sieger-Banner mitgebracht und wer nach dem Schlusspfiff nicht schnell genug war bekam von der fälligen Dusche reichlich ab.
Nach dem Feierwochenende beginnt dann die Vorbereitung für die Landesmeisterschaft am 18.06. in Staßfurt.

Posted by Daniel Selent in News 2016/17

Landesmeisterschaft

Bei den Landesmeisterschaften lief es heute nicht für unsere E-Jugend. Trotz ihres Kampfwillens wurden sie am Ende 14. Viele Spiele endeten knapp, doch fehlte den Jungs das nötige Glück. 


Unterm Strich müssen sie sich nicht verstecken und haben den FC Hettstedt sehr gut auf und neben dem Platz vertreten. Für das (hoffentlich) nächste Mal haben alle Spieler wertvolle Erfahrung gewonnen.

Posted by Daniel Selent in News 2016/17

FCH – Wimmelburg

Nach der Pokalübergabe zum Gewinn der 2. Kreisklasse verabschiedete sich der FC Hettstedt mit einer Gala von den heimischen Fans. Ganze 10 Treffer erzielte die Elf von Trainer Ulrich Kasper. Dieser sagte dazu: „Das war unser bestes Saisonspiel. Taktisch wie auch technisch hat die Mannschaft unsere Marschrute überragend umgesetzt.“ Von Anfang an setzte die Mannschaft alles auf den Sieg und konnte sich in den ersten Minuten gute Chancen erspielen, jedoch scheiterten die Angriffe meistens am Gästetorhüter. Nach rund 10 Minuten erspielten sich die Gäste aus Wimmelburg ihre erste gute Chance, konnten sie jedoch nicht verwerten. In der Folgezeit war der Elan der ersten Minuten erloschen und keine der beiden Mannschaften konnte entscheidende Akzente setzen. Nach einer halben Stunde musste der Hettstedter Reinke verletzt das Spielfeld verlassen. Für ihn wurde Daniel Steffen eingewechselt. Dieser war, wie sich später herausstellen sollte, genau der richtige Mann für das Spiel. Kurz vor der Halbzeit gelang Alkabib die erlösende Führung für die Hausherren. Nur drei Minuten später konnte er sogar zum 2:0 erhöhen. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Kabinen.

Die zweite Halbzeit begann furios. Erst erspielte sich der FCH eine Doppelchance, bevor Borris das 3:0 erzielen konnte. Nur wenige Augenblicke später konnten die Wimmelburger den hettstedter Torhüter Fiedler überwinden. Doch Cuck konnte den Ball auf der Linie klären. Zu diesem Zeitpunkt waren keine fünf Minuten im zweiten Durchgang gespielt. Doch es sollte nur ein Vorgeschmack werden, denn die große Show von Hussein Alkabib und Daniel Steffen begann. Alkabib konnte noch drei Tore erzielen (50., 67., 89. Minute) und schaffte ein sensationelles Fünferpack. Steffen konnte vier Treffer erzielen (56., 60., 78., 90. Minute). Ein Ehrentreffer gelang den Gästen in der 74. Minute durch Tino Schelle. Am Ende gewann der FC Hettstedt mit 10:1.

„Wir haben den Gegner heute nicht ins Spiel kommen lassen und das obwohl er aus der 1. Mannschaft verstärkt war. Über die Saison gesehen möchte ich der Mannschaft ein großes Dankeschön aussprechen. Sie hat ihre Ziele nie aus den Augen verloren. Wir wollten Aufsteigen und uns fußballerisch verbessern. Beides ist uns gelungen.“, sagte der Trainer abschließend.

FC Hettstedt: Fiedler, Reinke (31. Steffen), Osman, Glas, Cuck (75. Trempler), Mühlenberg, Thiesler (68. Würzberg), von den Berg, Bettführ, Alkabib, Borris

Posted by Daniel Selent in Spielberichte 16/17

Fußballfest

Wenn die hettstedter Sportanlagen am Morgen des 24. Juni ihre Tore öffnen beginnt ein ganz besonderer Tag für die Bewohner der Kupferstadt. Der FC Hettstedt veranstaltet sein erstes Fußballfest. Dabei scheut der Verein keine Mühen. An insgesamt drei Veranstaltungsorten dreht sich alles um das runde Leder.


Neben dem Menschenkicker finden viele kleine Spiele, wie Bratwurstschießen oder eine Schussgeschwindigkeitsmessung, im Hölzchen statt. Musikalische Untermalung und Verpflegung runden das Programm ab.

Fest für die ganze Familie

Dass das Fest nicht nur an aktive Fußballer gerichtet ist zeigt ein Blick auf den Veranstaltungsplan. Viele Minispiele für Groß und Klein verlangen den Teilnehmern ihr Geschick und Wissen ab. So können die Besucher sich an einer klassischen Torwand versuchen oder beim Fußballcurling ihr Gefühl im Fuß auf die Probe stellen. Ein Blick auf die einzelnen Veranstaltungsorte zeigt was wo stattfindet:

Hölzchen

Besuchern wird auf dem Hauptplatz sofort der große Menschenkicker auffallen. Tischkicker hat wohl fast jeder schon einmal gespielt. Doch wer war selbst eine Spielfigur auf dem Feld? Hier hat jeder die Chance dazu. Der Spaß steht dabei im Vordergrund. Da es keine Zweikämpfe gibt, ist der Menschenkicker ideal für Familien. Mannschaften können sich bis zum 15. Juni anmelden.

Sportforum

Natürlich wird auch Fußball gespielt. Bei dem Street Soccer Turnier können Hobbymannschaften in verschiedenen Altersklassen den Zuschauern Tricks zeigen. Auf dem kleinen Platz sind Technik und Schnelligkeit gefragt. Jedes Spiel verspricht Spannung. Mannschaften können sich bis zum 15. Juni anmelden.

Ebenfalls befindet sich auf dem Sportforum ein Fußball-Flohmarkt. Hier können Sie alles rund um den Fußball anbieten, kaufen oder tauschen. Finden Sie ihr Lieblingstrikot, Raritäten oder erfreuen Sie sich an Erinnerungsstücken aus der Jugend. Händler können sich bis zum 15. Juni anmelden.


Auch hier gibt es verschiedenste Minispiele, beispielsweise Fußball Curling für die ganze Familie. Teilnehmer können Preise gewinnen. Auf diesem Platz kommen die Kleinsten auf ihr Vergnügen. Bei einem Fußballquiz können sie ihr Wissen beweisen und auf einer Malstrecke können die Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen. 

Posted by Daniel Selent in News 2016/17

Siersleben – FCH

Noch nie verlor die Teutonia gegen eine Hettstedter Mannschaft auf der heimischen Glück-Auf Kampfbahn. Dies sollte auch am vergangenen Wochenende nicht anders sein. So war es das oberste Ziel der Gastgeber kein Tor zu kassieren. Gegen dieses Abwehrbollwerk tat sich der FC Hettstedt sehr schwer. Zwar erstspielte sich der Aufsteiger einige Chancen, zu oft jedoch gingen diese übers Tor. Kurz vor der Halbzeit hatte Zinecker eine gute Chance. Nach einer undurchsichtigen Situation kam er an den Ball und schaffte es jedoch nicht den Torhüter zu überwinden.

Im zweiten Durchgang wurde Hussein im Strafraum gefoult und der Schiedsrichter zeigte folgerichtig auf den Punkt. Kapitän Borris übernahm die Verantwortung, scheiterte aber. Da von Siersleben fast nichts nach vorn kam ergaben sich wenige Räume im Spiel. Die hohen Temperaturen taten ihr Übriges zum Spiel. 

Folgerichtig endete die Partie 0:0 Unentschieden. Das erste komplett torlose Spiel des FC Hettstedt. Erfreulicherweise viel die Verletzung von Sebastian Cuck nicht so schwer wie zunächst befürchtet aus und er konnte sein Comeback geben. Am kommenden Wochenende bestreitet der FCH sein letztes Heimspiel in dieser Saison.

Hettstedt: Poschke, Hornung (83. Maradona), Koge, Borris, Gürtler, Fallei, Steffen, Brückner, Hussein, Mühlenberg, Zinecker (72. Cuck)

Posted by Daniel Selent in Spielberichte 16/17

Siersleben – FCH

Am kommenden Wochenende tritt der FC Hettstedt seine letzte Auswärtsfahrt der Saison an. In Siersleben trifft man auf die auf Tabellenplatz fünf stehenden Teutonen. Nachdem am vergangenem Spieltag der Aufstieg gesichert wurde, möchten die Spieler des FCH nun ihre weiße Weste wahren und die Saison ohne Niederlage abschließen. Wirft man einen Blick auf das Hinspiel stehen die Chancen dafür gut. Einen deutlichen 6:0 Sieg erspielte die Mannschaft im heimischen Hölzchen.

Der Gastgeber steckt mitten im Kampf um den vierten Tabellenplatz. Punktgleich mit Röblingen können sie sich keinen Punktverlust erlauben. Über die Saison hinweg haben sie gezeigt, dass sie guten Fußball spielen können. In vielen Spielen erzielten sie fünf Tore und mehr. Die Abwehr ist allerdings das Sorgenkind der Teutonen. Oft mussten sie fünf und mehr Gegentore hinnehmen. Diese Inkonstanz zieht sich durch die gesamte Saison. 

Wir freuen uns auf ein spannendes Fußballspiel. Anstoß in Siersleben ist am Samstag um 15 Uhr.

Posted by Daniel Selent in Vorberichte 16/17

FCH – Biesenrode

Der FC Hettstedt steht als Aufsteiger in die Kreisliga fest. Nach einem 6:0 Sieg gegen die Spielgemeinschaft Biesenrode/Piskaborn stehen die Kupferstädter uneinholbar an der Tabellenspitze. Dabei taten sie sich im Spiel zunächst sehr schwer. Zwar hatte die Mannschaft mehr Spielanteile, doch viele Fehlpässe und Unkonzentriertheiten ließen sie nicht zum Erfolg kommen. „Verkrampft“ bezeichnete Trainer Straube das Spiel über weite Strecken der ersten Halbzeit. Eine Standardsituation sollte für Erlösung sorgen. 40 Minuten waren gespielt, als Gauk nach einer Ecke am Höchsten springt und den Führungstreffer erzielte. Nun war der Bann gebrochen. Nur drei Minuten später konnte Gauk auf 2:0 erhöhen. Hussein baute vor der Halbzeit die Führung auf drei Treffer aus.

In der 53. Minute konnte Hussein noch ein Tor erzielen. 69 Minuten waren gespielt, als Koge einen Gewaltschuss in den Winkel drosch. Das 5:0 war gleichzeitig der 100. Saisontreffer für den FC Hettstedt. Eine Viertelstunde vor dem Abpfiff schoss Hussein den 6:0 Endstand. 

Nach dem Abpfiff war die Freude bei den Hettstedtern groß. „Wir haben unser Ziel erreicht“, sagte Straube nach dem Spiel. „Zwar hatten wir nach der Winterpause einige Probleme, doch die individuelle Klasse einiger Spieler brachte uns die nötigen Punkte. Meine Mannschaft hat sich für die Arbeit belohnt und ist über die Saison gesehen verdient der Aufsteiger“.

Hettstedt: Poschke, Brückner (70. Schmelzer), Mühlenberg, Glas, Koge, Gürtler, Fallei, Gauk (74. Zinecker), Steffen, Borris, Hussein (79. Maradona)

Posted by Daniel Selent in Spielberichte 16/17

1. Fußballfest

Wenn die hettstedter Sportanlagen am Morgen des 24. Juni ihre Tore öffnen beginnt ein ganz besonderer Tag für die Bewohner der Kupferstadt. Der FC Hettstedt veranstaltet sein erstes Fußballfest. Dabei scheut der Verein keine Mühen. An insgesamt drei Veranstaltungsorten dreht sich alles um das runde Leder. 

Fest für die ganze Familie

Dass das Fest nicht nur an aktive Fußballer gerichtet ist zeigt ein Blick auf den Veranstaltungsplan. Viele Minispiele für Groß und Klein verlangen den Teilnehmern ihr Geschick und Wissen ab. So können die Besucher sich an einer klassischen Torwand versuchen oder beim Fußballcurling ihr Gefühl im Fuß auf die Probe stellen. Ein Blick auf die einzelnen Veranstaltungsorte zeigt was wo stattfindet:

Hölzchen

Besuchern wird auf dem Hauptplatz sofort der große Menschenkicker auffallen. Tischkicker hat wohl fast jeder schon einmal gespielt. Doch wer war selbst eine Spielfigur auf dem Feld? Hier hat jeder die Chance dazu. Der Spaß steht dabei im Vordergrund. Da es keine Zweikämpfe gibt, ist der Menschenkicker ideal für Familien. Mannschaften können sich bis zum 1. Juni anmelden.
Neben dem Menschenkicker finden viele kleine Spiele, wie Bratwurstschießen oder eine Schussgeschwindigkeitsmessung, im Hölzchen statt. Musikalische Untermalung und Verpflegung runden das Programm ab.

Sportforum

Natürlich wird auch Fußball gespielt. Bei dem Street Soccer Turnier können Hobbymannschaften in verschiedenen Altersklassen den Zuschauern Tricks zeigen. Auf dem kleinen Platz sind Technik und Schnelligkeit gefragt. Jedes Spiel verspricht Spannung. Mannschaften können sich bis zum 1. Juni anmelden.
Ebenfalls befindet sich auf dem Sportforum ein Fußball-Flohmarkt. Hier können Sie alles rund um den Fußball anbieten, kaufen oder tauschen. Finden Sie ihr Lieblingstrikot, Raritäten oder erfreuen Sie sich an Erinnerungsstücken aus der Jugend. 
Auch hier gibt es verschiedenste Minispiele, beispielsweise Fußball Curling für die ganze Familie. Teilnehmer können Preise gewinnen. Auf diesem Platz kommen die Kleinsten auf ihr Vergnügen. Bei einem Fußballquiz können sie ihr Wissen beweisen und auf einer Malstrecke können die Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen. 

Hartplatz

Um den Tag gebührend ausklingen zu lassen findet ab 19 Uhr im Festzelt auf dem Hartplatz eine Party statt. Die Coverband Seamless spielt bekannte Partylieder. Sicherlich ist auch das ein oder andere Lied vom letzten Stadionbesuch zu hören. 

Für mehr Informationen wie Details zu den Turnieren und Anmeldeformulare besuchen Sie unsere Webseite www.fc-hettstedt.de.

Posted by Daniel Selent in News 2016/17

FCH – Zabenstedt

Der April endete für den FC Hettstedt mit dem Heimspiel gegen Zabenstedt. Von Anfang an spielten die Gastgeber offensiv und drängten auf das erste Tor. Sechs Minuten waren gespielt als Hussein nach einem schönen Solo die Latte traf. Chris Gauk schaltete am Schnellsten und staubte zur 1:0 Führung ab. Zabenstedt zeigte sich davon wenig beeindruckt. Vier Minuten später konnte Rene Bergner im Hettstedter Tor einen Zabenstedter Kopfball mit den Fingerspitzen entschärfen. Im Gegenzug revanchierte sich Gauk bei Hussein. Diesmal setzte er nach einem Solo den Syrer in Szene und der FC ging mit 2:0 in Führung. Hettstedt drückte weiter auf das Tor, konnte aber die Führung nicht weiter ausbauen. Nachlässigkeiten kamen auf, sodass Zabenstedt immer besser ins Spiel kam. Nach gut einer halben Stunde hatte Hilmer sogar den Anschlusstreffer auf dem Fuß. Es blieb aber bis zur Halbzeit der 2:0.

Kurz nach dem Seitenwechsel konnte Andreas Mühlenberg nach einer Ecke per Kopf auf 3:0 erhöhen. Hussein (56. Minute) und Chris Gauk (69. Minute) auf den 5:0 Endstand erhöhen. In der 73. Minute kam es zu einem Schreckmoment. Nach einer Ecke bleibt Torhüter Bergner liegen und muss ausgewechselt werden. Wir wünschen ihm an dieser Stelle eine gute Besserung. 76 Minute waren gespielt als Ronny Straube auf das freie Tor der Gäste schoss, doch ein Abwehrspieler kann auf der Linie klären. 

Zabenstedt suchte immer wieder seine Chance und hatte das verdiente Tor mehrfach auf dem Fuß. Allerdings konnten sie sich nicht belohnen. Die Hintermannschaft schaffte es viele Pässe der Hettstedter abzufangen und so die Niederlage in Grenzen zu halten.

Hettstedt: Bergner (74. Poschke), Mühlenberg, Koge, Brückner (74. Rennecke), Glas, Murad, Fallei, Gürtler, Gauk, Hussein (86. Maradona), Straube

Posted by Daniel Selent in Spielberichte 16/17