1 Saison 19/20

FCH – Augsdorf

FCH – Augsdorf

Stark ersatzgeschwächt ging der FC Hettstedt in das Spitzenspiel gegen den Augsdorfer SV. Sechs Stammspieler fehlten, sodass das Trainerkollektiv auf drei Spieler der Zweiten Mannschaft, einem Torhüter als Feldspieler, dem spielenden Co-Trainer und Vorstandsmitglied Michael Thiesler zurückgreifen musste. Die Vorzeichen standen also denkbar schlecht. Doch zur Freude der Hettstedter begann das Spiel perfekt. Nach nur drei Minuten brachte Daniel Steffen den FCH in Führung. Fast hätte Chris Gauk die Führung etwas später ausgebaut, aber er traf nur den Pfosten. Nach 21 Minuten konnten die Augsdorfer das Spiel ausgleichen und übernahmen auch die Kontrolle über das Spiel. Zwei, drei hundertprozentige Chancen ließen sie in der Folgezeit liegen. Philipp Poschke im Hettstedter Tor erwischte einen Sahnetag. Auf der anderen Seite wurde Chris Gauk im Strafraum gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte Danny Koge, da waren 34 Minuten gespielt. Entlastung brachte dies den Hettstedtern nicht. Augsdorf drückte weiter und konnte kurz vor der Pause, wieder nach einigen vergebenen Großchancen, noch auf 2:2 ausgleichen.

Gestärkt von der Halbzeit startete der FC Hettstedt wieder erfolgreich. Danny Koge brachte sein Team in der 51. Minute mit 3:2 in Führung. Nun kämpften die Hettstedter wacker und gaben Alles, um die Führung über die Zeit zu bringen. Jeder einzelne Spieler ging an sein Limit. Nach und nach erarbeitete sich der FCH noch Chancen, gerade gegen Ende auch Konter, womit er sich teilweise in aussichtsreiche Abschlusspositionen brachte. Tore fielen in der Partie aber keine mehr. Mit dem Abpfiff erhielt Mohamad Abou Shanab seine zweite gelbe Karte und wurde somit des Feldes verwiesen. Doch das trübt das Ergebnis nicht. Der FC Hettstedt gewinnt das Spitzenspiel.

Nach dem Ende zeigte sich das Trainerteam unglaublich stolz. Die Spieler bewiesen einen unheimlichen Teamgeist und zeigten, dass der Kader auch in der Breite gut aufgestellt ist.

Mit dem Sieg ist auch der Rückrundenauftakt geglückt und die Tabellenführung wurde verteidigt. Nächstes Wochenende findet das Nachholspiel zwischen Gonnatal und Roßla statt. Dort entscheidet sich, ob der FC Hettstedt auch als Spitzenreiter überwintert.

Hettstedt: Poschke, Joseph, Reuß, Abou Shanab, Freisdorf-Apel (71. Kattash), Koge, Gauk, Gürtler, Steffen, Wilke, Mühlenberg

Posted by in Spielberichte 19/20
Tag des Ehrenamtes

Tag des Ehrenamtes

Zum heutigen Tag des Ehrenamtes bedanken sich der Vorstand mit dem Jugendleiter bei Allen, ohne deren Engagement es den FCH nicht geben könnte. Ob im Seniorenbereich oder in unserer Nachwuchsabteilung, ehrenamtliche Helfer übernehmen vielfältige Aufgaben, zusätzlich zu Beruf und Familie. Dieses Engagement wollen wir heute würdigen.

Posted by in News 19/20
FCH – Augsdorf

FCH – Augsdorf

Es ist DER Knaller zum Jahresabschluss. Tabellenführer FC Hettstedt empfängt den zweitplatzierten Augsdorfer SV. Bis zum vergangenen Wochenende standen die Gäste an der Tabellenspitze. Allerdings verlor die Mannschaft vor heimischem Publikum gegen den SV Allstedt. Der FCH zog dank des hohen Sieges gegen Helbra an ihnen vorbei und geht nun mit der besseren Ausgangslage in das Spitzenspiel. Beide Mannschaften stehen zu Recht so weit oben, stellen sie doch die besten Angriffsreihen der Liga. Die Vorzeichen auf ein weiteres Spektakel im Hölzchen stehen gut.

Aufsteiger Augsdorf musste im Eröffnungsspiel eine empfindliche Niederlage gegen unseren FCH einstecken. Trotz einer Führung zur Halbzeit und einem Mann mehr verloren sie am Ende mit 4:1. Die zahlreich mitgereisten Hettstedter Fans werden sich gern an die zweite Halbzeit zurückerinnern. Von der Niederlage ließ sich die Mannschaft aber nicht beeindrucken. Ganz im Gegenteil, sechs Spiele in Folge gewannen sie und etablierten sich nicht nur an der Tabellenspitze, für ein paar Spieltage hielten sie auch die Spitzenposition inne. 

Wir freuen uns auf ein spannendes Spiel. Anstoß im Hölzchen ist am Samstag um 13 Uhr. 

Posted by in Vorberichte 19/20
FCH – Helbra

FCH – Helbra

Bei eisiger Kälte trat der FC Hettstedt das letzte Heimspiel der Hinrunde gegen den SV Wacker Helbra an. Es war auch das Spiel des besten Angriffs gegen die beste Verteidigung der Liga. Hettstedt spielte von Beginn an konzentriert und drängte auf ein Tor. Nach nur acht Minuten gelang dies, als Mohamad Abou Shanab nach einigem Hin und Her im Strafraum an den Ball kam und diesen neben dem Pfosten versenkte. Nur vier Minuten später sprach der Schiedsrichter dem FCH einen Strafstoß zu. Marcel Gürtler verwandelte sicher zum 2:0. 16 Minuten waren gespielt als Hussein seine Schnelligkeit nutzte und zum 3:0 abschloss. Was für ein Start in dieses Spiel. Hettstedt hatte aber noch immer Hunger. Kurze Zeit später setzte Hussein einen herrlichen Fernschuss an den Pfosten. Eine halbe Stunde war gespielt, als Helbra am glänzend haltenden Philipp Poschke scheiterte. Im direkten Gegenzug scheiterten die Hettstedter ebenfalls am Keeper. Ein paar Minuten später verwandelte Chris Gauk den zweiten Elfmeter des Tages zum 4:0. Zu allem Überfluss erhielt ein Spieler der Gäste nach 38 Minuten eine gelb-rote Karte wegen Meckerns. Danach mussten die Wackeren auch noch ihren Torhüter verletzungsbedingt gegen einen Feldspieler wechseln.

Im zweiten Durchgang konnte Hussein mit seinen Treffern Zwei und Drei seinen Hattrick vollenden. In der Folgezeit verlor der Hettstedter etwas seine Linie, sodass Helbra zu mehr Spielanteilen kam. Höhepunkt war eine eins-gegen-eins-Situation eines Angreifers gegen Poschke. Letzterer behielt die Nerven und klärte. 

Am Ende gewann der FC Hettstedt deutlich mit 6:0 und erobert die Tabellenführung zurück. Allerdings haben die drittplatzierten Gonnataler ein Spiel weniger und können noch am FCH vorbeiziehen. 

Schon nächsten Samstag beginnt die Rückrunde. Dann trifft der FC Hettstedt im Hölzchen auf den zweitplatzierten Augsdorfer SV. 

Zeitgleich zur Ersten fand das Spitzenspiel in der 1. Kreisklasse zwischen der SG Harkerode/Hettstedt und dem SV 90 Walbeck statt. Nach einem 2:0 Rückstand zur Pause konnte unsere SG am Ende noch einen Punkt sichern.

Hettstedt: Poschke, Joseph, Reuß, Abou Shanab (72. Freisdorf-Apel), Koge, Gauk (66. Steffen), Borris, Gürtler, Hussein (90. Fiedler), Mühlenberg, Laßbeck

Posted by in Spielberichte 19/20
FCH – Helbra

FCH – Helbra

Am ersten Advent lädt der FC Hettstedt zum letzten Spiel der Hinrunde in der Kreisoberliga. Gast ist der SV Wacker Helbra. Die Mannen vom Pfarrholz legten einen sehr guten Saisonstart hin, mussten zuletzt aber Federn lassen. Zurzeit rangieren sie auf dem sechsten Tabellenplatz und drohen den Anschluss an die Spitzengruppe zu verlieren. Bemerkenswert ist, dass Wacker auf fremden Platz in dieser Saison noch ungeschlagen ist. 

Unser FC Hettstedt möchte zu seiner alten Heimstärke zurückfinden. Eine zusätzliche Motivation sollte sein, dass man sich vergangene Saison nicht gegen Helbra durchsetzen konnte und die Gesamtbilanz somit negativ ausfällt. Vor heimischem Publikum biss sich der FCH die Zähne an der Hintermannschaft aus. Hoffen wir, dass es diesmal besser läuft.

Wir freuen uns auf ein spannendes Spiel. Anstoß im Hölzchen ist am Sonntag um 13 Uhr.

Posted by in Vorberichte 19/20
Aufbau Eisleben – FCH

Aufbau Eisleben – FCH

In Helfta, bei der BuSG Aufbau Eisleben, wollte der FC Hettstedt zurück in die Erfolgsspur finden. Zwar mussten die Hettstedter ein paar Ausfälle hinnehmen, versuchten diese aber mit Konzentriertheit und Disziplin wieder wett zu machen. Die Anfangsphase der Partie war ausgeglichen. Ein Pfostenschuss von Tino Borris war das Highlight dieser. Während der Torerfolg dem Kapitän vorerst verwehrt blieb, schoss Adrian Pelaj den FCH nach 25 Minuten in Führung. Clever spielten die Gäste weiter, sodass Chris Gauk kurz vor dem Seitenwechsel auf 2:0 erhöhen konnte.
Halbzeit zwei begann gut für Hettstedt. 55 Minuten waren gespielt, als Tino Borris das 3:0 erzielte. Jedoch verlor der FC mit der hohen Führung auch an Disziplin. Die Folge waren Konterchancen für Aufbau, die nicht immer souverän geklärt werden konnten. So passierte was passieren musste: in Minute 65 fiel das 3:1. Nur fünf Minuten später konnte die Hausherren sogar den Anschlusstreffer erzielen. Nun war das Spiel wieder offen. Die vermeintliche Vorentscheidung erzielte Tino Borris in der 86. Minute. Die Freude währte nicht lang. Postwendend schoss Eisleben den Anschlusstreffer zum 4:3. Dies blieb aber auch das letzte Tor der Partie.

Hettstedt: Wilke, Joseph, Reuß, Koge, Gauk (84. Abou Shanab), Borris, Gürtler (90. Steffen), Hussein, Pelaj, Mühlenberg, Laßbeck

Posted by in Spielberichte 19/20
Aufbau Eisleben – FCH

Aufbau Eisleben – FCH

Zwei Wochen Pause liegen hinter dem FC Hettstedt. Zwei Wochen, in denen sich die Mannschaft regenerieren konnte, um gestärkt in die letzten drei Punktspiele des Jahres zu gehen. Den Anfang macht das Auswärtsspiel bei der BuSG Aufbau Eisleben. Der Absteiger befindet sich aktuell im Umbruch. Über 20 Transfers zählten die Helftaer im Sommer. Es wird eine Saison brauchen, in der wieder eine Mannschaft zusammenwächst. In der Tabelle steht die Mannschaft knapp über den Abstiegsrängen. Jeder Punkt kann wertvoll sein. Der letzte Punktgewinn liegt schon eine Weile zurück. Ende Oktober gelang ein Auswärtssieg. Gegner damals war der FSV Wimmelburg. 

Wir freuen uns auf ein spannendes Spiel. Anstoß in Helfta ist am Samstag um 14 Uhr.

Posted by in Vorberichte 19/20
FCH – Wimmelburg

FCH – Wimmelburg

Das Spitzenspiel in der Kreisoberliga begann gut für den FC Hettstedt. Nach rund 15 Minuten brachte Chris Gauk die Heimmannschaft in Führung. Nach einem langen Pass durch die hochstehende Abwehr lupfte er den Ball über den Torhüter. In der Folge erspielte sich Wimmelburg immer öfter Chancen. Der FC hatte oftmals Probleme den Ball zu klären. Dies rächte sich nach 18 Minuten, als Oliver Müller eine solche Situation ausnutzte und den Ausgleich erzielte. Nur ein paar Minuten später konnte Bloßfeld die Grün/Weißen in Führung bringen. Zu allem Überfluss verlor der FCH nach einem Zweikampf auch noch Steffen Müller. Wir wünschen ihm auf diesem Weg eine gute Besserung. Wimmelburg war nun spielbestimmend, doch kämpften die Kupferstädter. Bei einem Konter legte Hussein ein unnachahmliches Solo hin und verkürzte auf 3:2 (44. Minute). Und die Halbzeit war noch nicht vorüber. In der zweiten Minute der Nachspielzeit zog Danny Koge von der Strafraumgrenze ab und glich das Spiel aus. 

Durchgang Zwei begann mit einem Paukenschlag. Patrick Bloßfeld nutzte eiskalt jede Unkonzentriertheit in der Hettstedter Abwehr. In Minute 50 brachte er sein Team durch einen Freistoß in Führung, zwei Minuten später erhöhte Schuhmann auf 3:5. Bloßfeld dribbelte sich immer wieder durch die Abwehr und konnte in den Minuten 56 und 66 seine Treffer vier und fünf dieser Partie erzielen. Hettstedt steckte nicht auf und erarbeitete sich trotz des 3:7 Rückstands noch die ein oder andere Chance, aber ohne zählbares Ergebnis. 

Leider konnte der FC nicht an die geschlossene Mannschaftsleistung von voriger Woche anknüpfen. Erschwerend kommt hinzu, dass das Trainerkollektiv alle drei Wechsel für Verletzungen, bzw. angeschlagene Spieler verbrauchen mussten. Am Ende bekommt der FC Hettstedt zum ersten Mal ein solch bittere Niederlage.

Hettstedt: Wilke, Joseph (58. Abou Shanab), Reuß, Gauk (46. Pelaj), Borris, Gürtler, Vollmann, Müller (41. Koge), Hussein, Mühlenberg, Laßbeck

Posted by in Spielberichte 19/20
FCH – Wimmelburg

FCH – Wimmelburg

Die Kreisoberliga ist so spannend wie schon lange nicht mehr. Der Abstand vom Ersten zum Sechsten beträgt nur drei Punkte. Jede Mannschaft der Spitzengruppe ist in der Lage einander zu besiegen. Vergangenes Wochenende eroberte der FC Hettstedt den Platz an der Sonne. Darauf ausruhen können sich die Kupferstädter jedoch nicht. Mit dem FSV Grün/Weiß Wimmelburg gastiert der Tabellenvierte im Hölzchen. Die Gäste haben eine der besten Abwehrreihen der Liga. Gerade in den ersten Spieltagen sicherte diese dem Verein wichtige Punkte und zwischenzeitlich sogar die Tabellenführung. Zuletzt mussten sie etwas Federn lassen. In den letzten fünf Spielen eroberten sie sieben Punkte. Aber was heißt das schon in dieser Saison. Mit diesem Wert sind sie immer noch das viertbeste Team im FuPa Power-Ranking. Und nicht zu vergessen: letztes Wochenende verhalfen sie unserem FC zum Sprung an die Tabellenspitze. Sie könnten also wieder zum Königsmacher werden

Hettstedt dagegen ist nicht nur in der Tabelle oben auf. In Gonnatal scheint der vermisste Teamgeist wieder hervorgekommen zu sein. Wenn dieser zu sehen war, waren die Blau-Weißen nur sehr schwer zu schlagen.

Wir freuen uns auf ein spannendes Spiel. Anstoß im Hölzchen ist am Samstag um 14 Uhr.

Posted by in Vorberichte 19/20