Vorberichte 17/18

Tilleda – FCH

Es ist das große Endspiel um die Meisterschaft in der Kreisliga. Nach 21 Spieltagen stehen der FC Hettstedt und die SG Volkstedt/Polleben mit jeweils 50 Punkten an der Tabellenspitze. Das letzte Spiel der Saison wird die Entscheidung herbeiführen. Unseren FC verschlägt es in einen der äußersten Winkel des Kreises. In Tilleda steht das Auswärtsspiel beim Tabellenzehnten an. Klingt nach einer mehr als machbaren Aufgabe. Doch Vorsicht, nur ein Punkt trennt die Kyffhäuser von einem Abstiegsplatz. Die Mannschaft muss gewinnen, um sicher in der Kreisliga zu bleiben. Für beide Mannschaften steht viel auf dem Spiel. 

Tilleda besitzt die zweitschlechteste Verteidigung der Liga und musste allein in den vergangenen Spielen 19 Gegentore hinnehmen. Nur der Tabellenletzte hat mehr Gegentore auf dem Konto. Doch zählt dies am Samstag? Immerhin geht es um dem Klassenerhalt. Die Mannschaft wird alles geben, um die Sensation zu schaffen und den Tabellenführer zu schlagen. 

Hettstedt ist erfahren genug um zu wissen, dass sie mit ihrer Spielweise den Gegner beherrschen können. Ein letztes Mal müssen sie nun alles aus sich rausholen. Das große Ziel ist zum Greifen nah: Kreisoberliga.

Wir freuen uns auf ein spannendes Spiel. Kommt alle nach Tilleda und peitscht die Hettstedter Jungs zum Aufstieg. Anstoß ist um 15 Uhr.

Posted by Daniel Selent in Vorberichte 17/18

FCH – Mansfeld

Nun gibt es keine Ausreden mehr. Im letzten Heimspiel muss der FC Hettstedt unbedingt gegen den Mansfelder SV gewinnen. Dabei sollen möglichst viele Tore fallen, um die zweitplatzierte SG Volkstedt/Polleben auf Abstand zu halten. Schließlich spielt der Verfolger zeitgleich zu Hause gegen den Tabellenletzten aus Wolferstedt. Ein hoher Sieg wäre keine Überraschung. Wichtig ist aber, dass die drei Punkte in Hettstedt bleiben. 

Mansfeld könnte sich als Königsmacher in der Kreisliga erweisen. In den letzten beiden Spielen müssen sie gegen die beiden Topmannschaften antreten. Punkten sie gegen eine der beiden, sollte das Rennen gelaufen sein. Für die Gäste spricht, dass sie mit drei Siegen aus den letzten vier Spielen auf einer Siegeswelle schwimmen. Letzte Woche gewannen sie sogar gegen Großörner. Mit diesem wichtigen Sieg sicherten sie sich den Klassenerhalt und können nun frei aufspielen.

Helfen könnte den Hettstedtern Steffen Reuß. Der Abwehrspieler wechselte im Winter aus Mansfeld zu den Blau-Weißen und kennt seine ehemalige Mannschaft sicherlich noch gut. Sein Abgang ist ein herber Verlust für die Abwehr der Gäste, die in der Auswärtstabelle den vorletzten Platz belegen. 

Aber alles Reden nützt am Ende nichts. Ein Sieg muss her. Anstoß im Hölzchen ist am Samstag um 15 Uhr. 

Posted by Daniel Selent in Vorberichte 17/18

Volkstedt – FCH

Seit nunmehr zwölf Spielen ist der FC Hettstedt ungeschlagen, der kommende Gegner, die zweitplatzierte SG Volkstedt/Polleben, hat in den bisherigen 19 Spielen überhaupt erst eine Niederlage wegstecken müssen. Trotzdem liegt der FCH mit drei Zählern vor der SG. Gegen Mannschaften aus den oberen Tabellenregionen spielt der kommende Gastgeber gerne einmal Unentschieden. Dort lassen sie die Punkte, die die Hettstedter Vorsprung haben. Auch beim Hinspiel in Hettstedt konnte sich Volkstedt/Polleben in einem hochemotionalen Spiel einen Punkt erkämpfen. Mit einem Sieg am Wochenende würde die Mannschaft punktgleich zum FC aufschließen und ihm in den verbleibenden beiden Spielen im Nacken sitzen.

Für Hettstedt ist die Sache klar. Wenn die Mannschaft um Kapitän Tino Borris gewinnt, hat sie sechs Punkte Vorsprung und eine um mehr als 20 Zähler bessere Tordifferenz. Somit könnte im letzten Heimspiel gegen den Mansfelder SV der Aufstieg gesichert werden. Aber so weit sind wir noch nicht. Erst muss das schwere Auswärtsspiel bestritten werden. 

Wir freuen uns auf ein faires und spannendes Spiel. Anstoß in Volkstedt ist am Samstag um 15 Uhr.

Posted by Daniel Selent in Vorberichte 17/18

FCH – Volkstedt

Am dritten Spieltag der Kreisliga MSH empfängt der FC Hettstedt die neu gegründete SG Volkstedt/Polleben. Letzte Saison traten die beiden Mannschaften der Spielgemeinschaft noch getrennt in der Kreisliga an. Merkur Volkstedt beendete die Saison auf dem vierten Tabellenplatz, Rot-Weiß Polleben auf dem 13. Platz. Nun haben sich die beiden zusammengeschlossen und möchten in der Kreisliga erfolgreichen Fußball spielen. Nach zwei Spieltagen stehen die Gäste auf dem vierten Tabellenplatz, zwei Punkte hinter dem Spitzentrio dem auch der FC Hettstedt angehört. Mit einem Sieg könnten sie den Anschluss an die Tabellenspitze halten. Aufpassen müssen die Hettstedter vor dem starken Sturm der Spielgemeinschaft. Zwar hat der Toptorschütze der vergangenen Saison, Hans Siebenhühner, das Team verlassen, doch treffen nun andere Spieler der Mannschaft. Um genau zu sein trifft die ganze Mannschaft. Bei allen bisherigen sieben Toren trugen sich sieben unterschiedliche Torschützen in die Bücher ein.

Als eine von nur drei Mannschaften, die nach den ersten beiden Saisonspielen sechs Punkte auf dem Konto haben, möchte der FC Hettstedt seine Position in der Spitzengruppe der Kreisliga behalten. Da Emseloh II sein Spiel außerhalb des Spieltages verschoben hat, ist es das Ziel durch einen Sieg mehr Druck auf den Konkurrenten auszuüben. 

Wir freuen uns auf ein spannendes Fußballspiel. Anstoß im Hölzchen ist am Samstag um 15 Uhr.

Posted by Daniel Selent in Vorberichte 17/18

Wolferstedt – FCH

Schlag auf Schlag geht es weiter in der Kreisliga. Der FC Hettstedt hat keine Zeit zum Verschnaufen. Nur drei Tage nach dem Derbysieg steht das Auswärtsspiel beim SV Rohnetal Wolferstedt auf dem Programm. Der Unterschied zwischen beiden Mannschaften könnte nicht größer sein, haben die Gastgeber doch den letzten Tabellenplatz inne. Seit nunmehr sieben Spielen warten sie auf einen Punktgewinn. Zudem stellen sie die schlechteste Verteidigung der Liga. Allein 20 Gegentore mussten sie in den letzten vier Spielen hinnehmen. Klingt nach einem sicheren Sieg für den FC. Doch auf die leichte Schulter darf man die Wolferstedter nicht nehmen. Emseloh II weiß warum. Ende März lag die Eintracht auf heimischen Platz erst zurück, konnte das Spiel drehen und mussten kurz vor Schluss doch noch den Ausgleich hinnehmen. Moral steckt also in den Wolferstedtern, zumal sie dringend Punkte benötigen, um noch Anschluss an das rettende Ufer zu erlangen. 

Für Hettstedt könnte es nicht besser laufen. Endlich kann man ohne die quälenden Spekulationen auf die Tabelle schauen. Die ersten beiden Teams haben gleich viele Spiele und der FCH hat drei Punkte Vorsprung. So viele sollen es auch mindestens bleiben. 

Wir freuen uns auf ein spannendes Spiel. Anstoß in Wolferstedt ist am Samstag um 15 Uhr.

Posted by Daniel Selent in Vorberichte 17/18

FCH – Großörner

Spitzenspiel am Mittwochabend. Vor dem Männertag müssen die Mannschaften des FC Hettstedt und SV Rot-Weiß Großörner ihr Aufeinandertreffen nachholen. Und was soll man sagen, beide Mannschaften sind in außergewöhnlicher Form. Großörner ist nur fünf Punkte hinter dem FC Hettstedt. Würde mit einem Sieg noch etwas nach oben gehen? 

In dieser Saison haben die Rot-Weißen einen Neustart gewagt. Nach einem holprigen Start legen sie zurzeit eine beeindruckende Serie hin. Schritt für Schritt kämpfen sie sich die Tabelle hoch und sind auf dem dritten Platz angekommen. Herzstück ist dabei der Sturm. Mit 53 Toren ist dieser der Zweitbeste der Liga, nur unser FC hat mehr Tore erzielt. Elf Tore erzielte alleine Hagen Lachmann, schon in der Landesklasse ging er auf Torejagd für Großörner. 

Elf Tore, so viele schoss der FC auch im letzten Heimspiel gegen Quenstedt und schickte damit eine Ansage in Richtung Großörner. Die drei Punkte sollen unbedingt im Hölzchen bleiben. Wie gefährlich die Gäste allerdings sind bewiesen sie im Hinspiel. Schon nach fünf Minuten führten sie und bis zur Halbzeit bauten sie die Führung auf zwei Treffer aus. Damals zeigte der FCH eine starke Moral und drehte das Spiel in der zweiten Halbzeit. Und diesmal? Großörner könnte sich in das Rennen um den Aufstieg mit einmischen, Hettstedt könnte sich ein kleines Polster aufbauen. 

Das Derby verspricht jede Menge Spannung. Für Fußballfans ist das Spiel ein Muss. Wir sehen uns am Mittwoch um 18:30 Uhr im Hölzchen. 

Posted by Daniel Selent in Vorberichte 17/18

FCH – Quenstedt

Am Ziel angekommen, zum ersten Mal seit September heißt es: „Tabellenführer FC Hettstedt empfängt…“ Zu Gast im Hölzchen ist die SV Eintracht Quenstedt. Zwar rangiert die Eintracht auf dem vorletzten Tabellenplatz, doch haben sie Potential. Allein acht ihrer 16 Punkte holten sie in den letzten vier Spielen. Zuletzt konnten sie gegen den Tabellendritten Großörner einen Punkt gewinnen. Eine beachtliche Leistung. Es kommt nicht von ungefähr, dass sie nun wieder das rettende Ufer in Sichtweite haben. Das Problem der Gäste ist und bleibt aber die Verteidigung. Zwar stehen aus den letzten Spielen sechs Punkte auf der Habenseite, genauso aber auch sechs Gegentore. In der bisherigen Saison sind es derer sogar 55. Mit 30 Toren zählt der Angriff zu den besseren im Abstiegskampf. Im Hinspiel zeigte sich dieser, gingen die Quenstedter zunächst in Führung. Erst spät drehte der FCH die Partie und gewann mit 4:1. 

Beim FC Hettstedt ist das Wie egal, schließlich hat die Mannschaft nun die Tabellenführung und damit den Aufstiegsplatz inne. In den letzten fünf spielen muss die Mannschaft alles aus sich rausholen, um den Platz auch zu behalten. Dass dies nicht immer mit schönen Fußball möglich ist, ist klar. Die letzten Spiele der Saison werden schwer, am Ende zählt aber nur das Ergebnis. In vier Wochen ist die Saison schon zu Ende. Auf in den Endspurt!

Anstoß im Hettstedter Hölzchen ist am Samstag um 15 Uhr. 

Posted by Daniel Selent in Vorberichte 17/18

Ahlsdorf und Bornstedt

Dank des Tags der Arbeit freuen sich viele Fans des FC Hettstedt auf ein langes Wochenende. Wer geschickt den Brückentag nutzt freut sich auf ganze vier Tage frei. Der FC Hettstedt nimmt den Tag der Arbeit eher wörtlich und nutzt das lange Wochenende, um ein Nachholspiel zu bestreiten. Beide Spiele finden auswärts statt.

Zuerst ist die Mannschaft zu Gast beim BSC Blau-Weiß Ahlsdorf. „Aller guten Dinge sind Drei“ lautet das Motto des Spiels. Zu Beginn der Saison gewannen die Ahlsdorfer in der ersten Runde des Kreispokals im Hölzchen, gut zwei Monate später auch das Ligaspiel. Letzteres konnten die jetzigen Gastgeber sogar drehen. Es waren zwei schmerzhafte Niederlagen. Im dritten Spiel soll nun endlich der erste Sieg gelingen. Allerdings ist Ahlsdorf mit vier Siegen aus den letzten fünf Spielen eines der Teams der Stunde. Dank der Serie verließen sie sich nicht nur einen Abstiegsplatz, sie erspielten sich auch einen komfortablen Sieben-Punkte-Vorsprung auf ebendiesen. Auch die Verteidigung steht bei ihnen sicher. Mit nur 28 Gegentoren ist die Hintermannschaft genau so gut wie die des Tabellenvierten. 

Anstoß in Ahlsdorf ist am Samstag um 15 Uhr.

Bereits am Montag steht das zweite Spiel des Wochenendes an. In Bornstedt wird der 13. Spieltag nachgeholt. Ähnlich den Ahlsdorfern holten die Bornstedter vier Siege aus den letzten fünf Spielen und verschafften sich Luft im Abstiegskampf. Besonders erwähnenswert ist das Unentschieden auf heimischen Rasen gegen den Tabellenführer Volkstedt/Polleben. Anders als bei Ahlsdorf haben die Hettstedter gute Erinnerungen an das Hinspiel. Mit 6:0 ging man vom Platz und konnte das erste Heimspiel der Saison beeindruckend für sich entscheiden. Nicht nur das Ergebnis stimmte, kämpferisch und läuferisch überzeugte der FCH damals.

Anstoß in Bornstedt ist am Montag um 18:30 Uhr.

Zwei schwere Auswärtsspiele also, doch die Belohnung könnte umso höher sein: Es winkt die ersehnte Tabellenführung. Dazu sind sechs Punkte Pflicht. Jeder Spieler sollte bis in die Haarspitzen motiviert sein, jeder Fan sollte die Reisen auf sich nehmen. Es wird ein hartes Stück Arbeit vor diesem ersten Mai.  

Posted by Daniel Selent in Vorberichte 17/18

FCH – Augsdorf

„Wir möchten das Spiel gewinnen und auf der Woge weiterschwimmen“, sagt Trainer Achim Straube vor dem Topspiel am kommenden Samstag. Dritter gegen Zweiter, zweitbester Angriff gegen den besten Angriff der Liga, FC Hettstedt gegen die SG Augsdorf/Helmsdorf. Es ist wird ein erstes Endspiel um den begehrten Platz an der Spitze der Tabelle. Mit einem Sieg werden die Hettstedter an der Spielgemeinschaft vorbeiziehen – mit dem Wissen, in den zwei Nachholspielen einen komfortablen Vorsprung erkämpfen zu können. Augsdorf/Helmsdorf dagegen wird alles daran setzen im Rennen um die Tabellenspitze mitzuhalten. Nachdem sie aus den letzten beiden Partien nur einen Punkt mitnehmen konnten, drohen sie den Anschluss an die Spitze zu verlieren.  

Mit der Woge meint Straube, dass man aus den letzten beiden Spielen nicht nur sechs Punkte mitgenommen hat, sondern mit 12:0 Toren auch eine beeindruckende Statistik hingelegt hat. Jeder Spieler zeigt sich im Training motiviert und steigert seine Leistung kontinuierlich. Eine Entwicklung mit der sich der Trainer äußerst zufrieden zeigt. Nun soll das dritte Spiel in Folge gewonnen werden.

Beide Mannschaften trafen bisher in jedem Saisonspiel. Es wird ein heißer Tanz im Hölzchen. Anstoß ist am Samstag um 15 Uhr.

Posted by Daniel Selent in Vorberichte 17/18